08.03.13 17:31 Uhr
 360
 

BGH: Falsche Nebenkostenabrechnung - Kürzen erlaubt

Der Bundesgerichtshof hat in einem neuen Urteil klargestellt, dass es dem Mieter erlaubt ist, die falsche Nebenkostenabrechnung, welche durch den Vermieter erfolgt zu korrigieren.

Damit ist es dem Mieter möglich, überhöhte Beträge von der nächsten Miete einzubehalten und im gleichen Zug auch die Vorauszahlung zu kürzen.

Somit muss der Mieter nicht auf eine korrigierte Fassung der Abrechnung warten und muss auch nicht in Vorleistung mit seiner Zahlung treten. Das Urteil ist unter dem Aktenzeichen VIII ZR 184/12 zu finden.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, BGH, Kürzung, Nebenkosten
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2013 00:18 Uhr von Maaaa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?