08.03.13 17:01 Uhr
 1.194
 

Die De-Mail kommt vor allem bei Großkunden an

Die rechtssichere E-Mail-Variante "De-Mail" kommt langsam in Fahrt. Nach dem Start im letzten Jahr setzen mittlerweile bereits hundert Großkunden darauf, berichtet die Deutsche Telekom auf der CeBIT.

Vor allem Kommunen und öffentliche Einrichtung setzen anscheinend darauf. Aber auch Unternehmen wie Allianz Deutschland, LVM Versicherung, Targobank sowie die Volks- und Raiffeisenbanken im nord- und westdeutschen Raum gehören zu den De-Mail-Kunden.

Und nachdem sich auch der FC Bayern München für die De-Mail entschieden hatte, vertraut nun auch der Deutsche Fußball Bund (DFB) auf die neue E-Mail-Generation. Die Telekom will das Identifizierungsverfahren vereinfachen. Demnächst soll es einen mobilen Ident-Service an der Haustüre geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: DFB, Kunde, Kommune, De-Mail
Quelle: www.ecmguide.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden