08.03.13 15:11 Uhr
 711
 

Griechenland: Rohstoffstreit mit Türkei um Ägäisches Meer

In einem von Griechenland beanspruchtem Gebiet im ägäischen Meer sollen sich Öl und Gas im Wert von 100 Milliarden Euro befinden. Allerdings will die Türkei ebenfalls darauf Anspruch erheben.

Griechenland selbst beruft sich für sein Vorhaben auf ein Abkommen, was bereits vor 20 Jahren geschlossen wurde. Die Türkei will das aber nicht auf sich sitzen lassen und hat bereits mit Krieg gedroht.

Die Einnahmen kommen Griechenland gerade Recht, da sie damit immerhin ein Drittel ihrer Schulden in Höhe von 300 Milliarden Euro abbauen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Griechenland, Meer, Rohstoff
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2013 15:18 Uhr von Destkal
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
ist ja wohl eindeutig näher an griechenland, also was soll der mist schonwieder?
Kommentar ansehen
08.03.2013 15:27 Uhr von Faceried
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
"Das wäre die Voraussetzung dafür, eine so genannte ausschließliche Wirtschaftszone von bis zu 200 Seemeilen vor der Küste zu beantragen. In dieser Zone hätte Griechenland die Vorrechte auf die Bodenschätze."

200 Seemeilen = 370 Kilometer
1 Seemeile = 1,852 Kilometer

370 Kilometer? Dann dürfen die ja genau vor der Küste der Türkei bohren. Griechenland und Türkei liegen grad mal 300-400 Kilometer auseinander. Und wenn man die Inseln dazu nimmt wie Kos oder Rhodos dann dürfte Griechenland genau vor Bodrum, Cesme, Izmir etc. nach Bodenschätzen suchen.
Kommentar ansehen
08.03.2013 15:30 Uhr von tutnix
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Faceried

dir ist aber schon klar, das in den fällen, wo die staaten weniger trennt, die sich dann in der mitte treffen? ;)
Kommentar ansehen
08.03.2013 15:36 Uhr von Faceried
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@tutnix

Ja das ist mir schon klar. Würde ich auch begrüßen, aber laut Quelle heißt es:

"Zunächst geht er vorsichtig vor – eine Konfrontation mit den Nachbarn will er vermeiden. Bei den Vereinten Nationen setzt er sich aber beharrlich für seine Interessen ein. Das Ziel ist klar: Die Internationale Gemeinschaft soll anerkennen, dass nur Griechenland das Gebiet von 200 nautischen Meilen um das Land benutzt."

;-)
Kommentar ansehen
08.03.2013 15:47 Uhr von Selle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
300 Millionen - 100 Milliarden = 1/3 ?
Du meinst 300 Mrd so wie es in der Quelle steht

habs mal gemeldet...
Kommentar ansehen
08.03.2013 16:41 Uhr von FruitPunchiSamurai
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Die Einnahmen kommen Griechenland gerade Recht, da sie damit immerhin ein Drittel ihrer Schulden in Höhe von 300 Milliarden Euro abbauen könnten."

Wer es glaubt..
Kommentar ansehen
08.03.2013 19:50 Uhr von ElChefo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Interessanterweise hat die Türkei das Seerechtübereinkommen von ´94 nicht unterschrieben.

Gemessen an anderen Ländern, die ebenfalls keine Unterschrift leisteten (etwa die USA), gelten für sie also noch die alten Genfer Seerechtskonventionen und das Völkergewohnheitsrecht. Da hier (ungleich den USA) kein Kontinentalschelf geltend gemacht werden kann, bleibt eigentlich nur die althergebrachte 3-Meilen-Zone.

Im Klartext: Pech gehabt. Und Kriegsdrohungen fallen mal ganz weit hinten runter. Wäre eh recht spannend, wenn das NATO-Mitgliedsland Griechenland vom NATO-Mitgliedsland Türkei angegriffen werden würde. Zusätzlich dürfte dieser Angriff auf die Souveränität eines EU-Mitgliedes noch ganz andere Folgen zeitigen. Amüsant.

...und am Ende wird dann in Hamburg verhandelt. Hamburg? Ja. Internationaler Seegerichtshof.
Kommentar ansehen
09.03.2013 18:38 Uhr von GottesBote
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Abkommen ist Abkommen.. PUNKT!
Kommentar ansehen
11.03.2013 04:56 Uhr von Acun87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso bohren sie nicht einfach gemeinsam

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?