08.03.13 09:55 Uhr
 1.935
 

UK: Seltene Krankheit - Junge wird bald das Gehen, Lächeln und Sprechen verlernen

Blake McMillan aus Longforgan, Pertshire ist ein fröhlicher, aufgeweckter Junge, der gerade elf Monate alt ist. Umso schwieriger ist es für seine Familie zu akzeptieren, dass er unter einer genetischen Krankheit leidet, die ihm die Fähigkeit des Sprechens, Gehens und Lächelns nehmen wird.

Nur 150 Menschen weltweit sind vom MECP2-Duplikationssyndrom, das erst 2005 entdeckt wurde, betroffen. Dabei wird das Gen, das die Gehirnfunktion steuert, dupliziert.

Allerdings gibt es Hoffnung darauf, dass eine Behandlungsmethode entwickelt werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Junge, Krankheit, Lächeln, Sprechen, Gehen
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2013 10:33 Uhr von 123gizmo123
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
England......
Kommentar ansehen
08.03.2013 11:40 Uhr von Filzpiepe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Oh shit!
Kommentar ansehen
08.03.2013 12:01 Uhr von Gnarf456
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Mit Gentest wäre ihm das erspart geblieben.
Kommentar ansehen
08.03.2013 12:57 Uhr von Decment
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Man könnte meinen die Briten wären völlig überzüchtet.
Kommentar ansehen
08.03.2013 17:03 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@gnarf456 ....

ähm ? Dir auch dann ....oder ??
Irgendwas hätte man bestimmt gefunden was nicht Koscha ist .... bei so ziemlich jedem von uns !!

ich halte von Gentest an Ungeboren so mal rein gar nichts.


[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
08.03.2013 17:24 Uhr von Gnarf456
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter

Hmm, eigentlich nicht, bisher bin ich nicht an irgendeinem seltenen Gendefekt gestorben oder schwer behindert. Und selber?
Es geht ja nicht um jeden kleinen genetischen Fehler, sondern um schwerwiegende Defekte, die ein "normales" Leben unmöglich machen. Warum da eine zweifelhafte Ethik vor das individuelle Wohl gestellt wird, ist nicht verständlich.
Kommentar ansehen
08.03.2013 23:58 Uhr von Brotmitkaese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum kommen solche News immer aus England?!?
Kommentar ansehen
09.03.2013 01:49 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gnarf456

Verlass dich darauf :) Die Ärzte hätten was gefunden
und diese Kinde hier lebt im Moment doch auch "beschwerdefrei"

Denk einfach mal darüber nach

Das Schicksal diese KIndes ist natürlich sehr schrecklich - keine Frage - aber wer will hier bestimmten "was lebenswertes Leben" sein soll oder ..... wie lange dies dauern soll ?

Man sollte hier lieber einmal über "Sterbehilfe" nachdenken und Menschen ermöglichen zu sterben wenn "SIE" es nicht mehr möchten !

Denke das wäre sinnvoller als "Designtes Leben" zu erschaffen

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
09.03.2013 08:48 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anomimaj

und wer bestimmt was "normal" ist ??
Die Auswahlkritierien spielen sich in einem viel zu kleinem Fenster ab. Und sortiert man Leben nach "lebenswert-wertvoll" contra "krank + unbrauchtbar" ...... kommen nur Sklaven heraus - die immer funktionieren sollen. Also "Roboter" ...... Und was willst du machen ? Die Eltern kastrieren/sterilisieren - damit sich die vermeintlich "kranken Gene" nicht vorpflanzen ??

Lerne vieleicht mal ein paar "behinderte Menschen" kennen und mache Sie zu deinen Freunden - dann denkst du anders darüber !


Es ist auch kontraproduktiv für die Evolution.
Es sind dann nämlich Menschen die bestimmen werden - was geboren werden darf. Und da habe ich ein ernsthaftes Problem mit !! Die Evolution hat die letzten Millionen Jahre ganz gute Arbeit geleistet um das Leben zu retten - was man von der kurzen Menschheitsgeschichte nicht unbedingt behaupten kann !!

ich glaube nicht an Reinkarnation und auch nicht wie das die Religionen sehen ..... Leben bzw. Realität ist das was jeder Mensch empfindet und ist heruntergerechnet "Chemie" ... mehr nicht.

An was ich aber glaube !! Das es besser wäre für das Leben auf unseren Planeten - das die Menschen aussterben sollten.
Weil sieht man es mal "objektiv" .... dann ist der Mensch ein einziger Gen-defekt :)

Denke da nochmal drüber nach :)
Und denke auch mal darüber nach - das es auch positive Gendefekte gibt - Hohe Inteligenz z.B. .... diese Menschen leiden "unter uns" genauso.

Und wer sagt dir - das diese Kind - obwohl es nicht sprechen/gehen/lächeln kann ..... nicht doch "glücklich" ist und sich am Leben erfreuen kann.
Vieleicht kommunziert es anders mit "uns" und wird ein genialer Wissenschaftler der viele Probleme der Menschheit lösen wird

und :) by-the-way ....
Sprechen ...... wird ja im Internetzeitalter eh "überbewertet"
so viel "läuft" heute auch keiner mehr
und zum "Lachen" gibt es ja in unsere derzeitigen Welt ... nicht wirklich viel (sarkasmus)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?