08.03.13 08:45 Uhr
 272
 

Rocklegende Alvin Lee verstorben

Im Alter von 68 Jahren ist der englische Gitarrist Alvin Lee am Mittwoch verstorben. Er starb an den "Folgen eines Routineeingriffes", wie seine Familie erklärte. Lee galt als der schnellste Gitarrist.

Bekannt wurde Lee als Frontmann der Gruppen "Ten Years after" und "Ten Years later"; bekanntester Song "I´m Going Home", den er auch auf dem Woodstock-Festival mit seiner Band spielte.

Am 17. Januar 1988 spielte Lee noch im damaligen "Palast der Republik", ohne zu wissen, dass am Morgen des Tages eine Demonstration auf der Karl-Marx-Allee statt gefunden hatte, bei der Einheitsaktivisten verhaftet worden waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nanny_ogg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Gitarre, Alvin Lee
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus
Ravensburg: Landgericht verurteilt Brandstifter zu sieben Jahren und neun Monaten Haft
Magdeburg: Bombendrohung am Hauptbahnhof

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2013 08:45 Uhr von nanny_ogg
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Alvin Lee gehörte zu den größten und besten Musikern der 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts, in einer Reihe mit John Entwistle, Garry Moore oder auch Pete Townsend. Solche Musiker bringt die heutige Musikindustrie nicht mehr hervor. Die Rockmusik ist um ein weiteres Genie ärmer geworden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?