08.03.13 06:28 Uhr
 1.738
 

Deutschland zweigeteilt: Hier verläuft die Grenze zwischen warm und kalt

Nach einer eher angenehmen Woche soll es am Wochenende wettertechnisch wieder bergab gehen. Die Besonderheit: Deutschland ist zweigeteilt und zwar in warm und kalt.

Die Grenze zwischen bibbern und Frühlingsgefühlen liegt diagonal über Deutschland und verläuft vom Emsland bis zum sächsischen und bayrischen Mittelgebirge. Nördlich dieser Grenze wird es kalt, es fällt sogar Schnee. Südlich der Grenze gibt es angenehme 14 Grad.

Schuld ist ein Hoch über den skandinavischen Ländern, das kalte Polarluft nach Deutschland lenkt. Als Gegenpol wirkt über dem Atlantik ein Tief, das für wärmere Luft sorgt. Die Grenze zwischen den beiden Gebieten verläuft genau über Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Wetter, Grenze, warm
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2013 06:59 Uhr von eckttt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schuld sind immer die Andren?

Jetzt das Hoch in Skandinavien...........
Kommentar ansehen
08.03.2013 07:27 Uhr von Kanga
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und schon wieder ist Deutschland zweigeteilt...
Kommentar ansehen
08.03.2013 08:46 Uhr von OO88
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Angenehme 14 Grad Ha ha Ha .Angenehm sind 26 Grad.
Kommentar ansehen
08.03.2013 09:03 Uhr von radik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.03.2013 09:29 Uhr von alter.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenns mir hier zu frisch wird, machsch rüber ...

;o)
Kommentar ansehen
08.03.2013 09:43 Uhr von Blood_raven989
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
auf der Grafik steht temperaturen in 1500 m höhe. Das Tangiert als nichtmal 95% der deutschen die in weitaus tieferen Gegenden wohnen. Bild macht sich das Wetter wie es ihr passt.
Kommentar ansehen
08.03.2013 11:31 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
850 hPa Temperaturen werden verwendet, weil man die Fronten besser sieht bzw die Luftmassen. Dort oben hat man keinen Tagesgang, der dabei stört. Bei guter durchmischung kann man davon ausgehen, dass es am Boden ca 10 - 15° wärmer ist, je nach Höhenlage.

Interessant sind auch die Emsembles (Modelläufe mit vershciedenen ausgangsbedingungen). Je weiter sie streuen, desto unsicherer ist die Vorhersage.

http://www.wetterzentrale.de/...

Das zeigt, dass die Vorhersage für das Wochenende und Montag nicht so verlässlich ist, wie die für Mittwoch. Das Modell "ist sich zwar sicher", dass es kalt wird, aber nicht genau wann, da das Hoch über Skandinavien den durchzug des Tiefs über dem Atlantik blockiert. Erst im Laufe des Wochenendes schiebt es sich über Europa und an seiner Rückseite bekommen wir dann Kaltluft...

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?