07.03.13 21:27 Uhr
 3.722
 

Echo: Frei.Wild nach Protesten von der Liste der nominierten Bands gestrichen

Die umstrittene Band Frei.Wild sorgte mit ihrer Nominierung für den Echo in letzter Zeit für viele Schlagzeilen. Entgegen erster Aussagen (ShortNews berichtete) wurde die Nominierung nun von den Verantwortlichen zurückgezogen.

Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie äußerte hierzu: "Wir haben in den letzten Tagen heftige Kontroversen um die Nominierung von Frei.Wild, die auf Basis der Charts-Auswertung erfolgte, erlebt, die den gesamten Echo und damit auch alle anderen Künstler und Bands überschatten."

Frei.Wild gelten durch ihre Texte gemeinhin als gewisser Teil der rechten Szene, betonen aber stets vehement ihre unpolitische Ideologie.


WebReporter: NoPq
Rubrik:   Entertainment / Veranstaltungen
Schlagworte: Liste, Nominierung, Echo, Frei.Wild
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

96 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2013 21:29 Uhr von Klickklaus
 
+34 | -18
 
ANZEIGEN
Tja dies wird Frei.Wild gefallen, jetzt steigen die Verkäufe.

Das nächste Album soll "Die Ex-Nominierten" heißen

[ nachträglich editiert von Klickklaus ]
Kommentar ansehen
07.03.2013 21:32 Uhr von NoPq
 
+15 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2013 21:33 Uhr von poseidon17
 
+16 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2013 21:33 Uhr von Der_Norweger123
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Hier mehr zum Thema Freiwild :

http://www.fernsehkritik.tv/...
Kommentar ansehen
07.03.2013 21:35 Uhr von Klickklaus
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
SKANDAL
Die sind rechts?

Hehe, Jungs der Minusteufel gibt uns jetzt saueres..;-)

[ nachträglich editiert von Klickklaus ]
Kommentar ansehen
07.03.2013 21:43 Uhr von Anima_Amissa
 
+44 | -18
 
ANZEIGEN
Eine riesengroße Unverschämtheit! Nur weil ein paar Idioten die Texte der Band nicht passen, wird sie regelrecht aus der Verleihung rausgemobbt. Noch dazu wird einfach das Regelwerk der Veranstaltung ignoriert.

Ich fände es wunderbar, wenn nun viele Leute, die Tickets für die Echo-Verleihung gekauft haben, zum Protest diese wieder zurückgeben würden (sofern möglich) oder zumindest sich vehement beim Bundesverband beschweren würden.
Kommentar ansehen
07.03.2013 21:44 Uhr von magnificus
 
+30 | -12
 
ANZEIGEN
Armselig, einfach nur armselig.
Kommentar ansehen
07.03.2013 21:45 Uhr von newsleser54
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
mh..da finde ich diese Punk Musik schlimmer. Trotzdem nicht mein Ding.
Kommentar ansehen
07.03.2013 22:00 Uhr von benjaminx
 
+10 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2013 22:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Was sind die denn jetzt?

Sorry dass ich frage, aber ich kenne die nicht und habe ehrlich gesagt auch nicht viel Lust mich über die Meinungen zu deren politischer Orientierung zu informieren. Bekommt man bei drei Quellen eh vier Meinungen.....

Sind die rechts?
Sind die rechtsradikal?
Sind das Neonazis?

Falls "nur" ersters zutrifft, wieso werden dann nicht auch linke Bands ausgeschlossen?
Falls eines der beiden letzten, wieso wurden die überhaupt nominiert?
Kommentar ansehen
07.03.2013 22:27 Uhr von greenwar
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
War ja klar, da kommt mal ne Band und bringt frisches Blut mit, schwups sind die Neider und Hetzer wieder am drücker. Es wundert mich echt, warum die Leute die "SO" gegen Nazis sind, sich selbst, wie welche benehmen!
Diese Würstchen glauben doch tatsächlich, dass ihr tun diesen Bands schadet.
Aber egal, so ein Denuziantentum und diese Heuchelei, scheint der Preis für Zivilisation zu sein!
Kommentar ansehen
07.03.2013 22:28 Uhr von Biblio
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Eine seltenes, wenn auch ... fragwürdiges Beispiel dafür,
dass eine Demo kratie tatsächlich funktioniert
Kommentar ansehen
07.03.2013 22:35 Uhr von Klickklaus
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Hey Sunnygirly

http://klickklaus.blogspot.de/...

komm du mir nur nach Hause
Kommentar ansehen
07.03.2013 22:42 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Und das mimimimimimi wieder.

Herrlich ^^
Kommentar ansehen
07.03.2013 22:58 Uhr von radik
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
Genauso eine dumme Anti-Propaganda wie über viele Jahre damals
(1980 bis 2005 = 25 FÜNFUNDZWANZIG Jahre) bei den „Böhsen Onkelz“ versucht wurde. Nicht nur deren Abschiedsfestival am Lausitzring 17. & 18. Juni 2005 spricht für sich bzw. dagegen!

Nur das sich „Frei.Wild“ von Anfang in ihren Texten dagegen wehrt als Nazis eingestuft werden.

Richtig zuhören sollte helfen!
Aber im „Land der Vollidioten“ unmöglich:

„Das ist das Land der Volidioten
DIE DENKEN, HEIMATLIEBE IST GLEICH STAATSVERRAT.
WIR SIND KEINE NEONAZIS UND KEINE ANARCHISTEN,
wir sind einfach gleich wie Ihr, von hier.“

„Ihr seid dumm, dumm und naiv
WENN IHR DENKT, HEIMATLIEBE = POLITIK
dumm geboren“
http://www.youtube.com/...
http://www.songtextemania.com/...

Das Verbot (vor allem hintervotzig im Nachhinein) bei diesem „Echo“ ist die beste Werbung für „Frei.Wild“
eben „Das ist das Land der Volidioten“ und deren „Echo“


[ nachträglich editiert von radik ]
Kommentar ansehen
07.03.2013 23:02 Uhr von Faceried
 
+11 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2013 23:04 Uhr von Ah.Ess
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Fand ja nur heute die Artikel in den Medien geil, in denen von den Absagen von Mia und Kraftklub berichtet wurde. Bei einer Seite wurde geschrieben, dass einer der genannten Bands es schade finden, da sie jetzt die Aftershow-Party und die ganzen Bonzen-Bands verpassen. Bei web.de fand man dieses Zitat nciht, dafür eins von Frei.Wild, in dem sie genug Bier für die Aftershow-Party fordern. Sicherlich war diese Aussage eine Reaktion auf das erst erwähnte Zitat, nur im komplettten Zusammenhang, wo man die Ironie F.W. erkennen könnte, wird das natürlich nicht dargestellt :D

Zum Echo: Lächerlich, man sollte schon zu seinen Entscheidungen stehen können.

Apropo Entscheidungen... jetzt freuen sich Mia und Kraftklub sicher, dass sie jetzt wieder dabei sind, obwohl sie die Nominierung abgelehnt haben.
Man sollte einführen, dass eine Ablehnung keine Rückkehrmöglichkeit beinhaltet, damit dieses dumme ANTI-sonstwas-Pack auch mal überlegen muss, bevor es handelt.
Kommentar ansehen
07.03.2013 23:21 Uhr von radik
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
@Biblio:
„Eine seltenes, wenn auch ... fragwürdiges Beispiel dafür,
dass eine Demo kratie tatsächlich funktioniert“

Was hat das mit Demokratie zu tun?
Das ist Zensur (und dazu noch im Nachhinein) wie in einer Diktatur!
Kommentar ansehen
07.03.2013 23:38 Uhr von ergo1
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
„Die Band selbst distanziert sich von Extremismus jeglicher Art.“
http://de.wikipedia.org/...
Text-Zitat aus „Das Land Der Vollidioten“:
„Wir tanzen keinen Adolf Hitler,
tanzen keinen Mussiolini,
wir mögen keinen Berlusconi und schon gar nicht diesen Fini.
Wir mögen keinen Marx und Engels,
auf Busch und Hussein wird geschissen,
ALSO REDET JEMAND ANDEREM INS GEWISSEN.“
Kommentar ansehen
08.03.2013 00:07 Uhr von ergo1
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Textzeile:
„WIR MÖGEN KEINEN Berlusconi und SCHON GAR NICHT diesen FINI.“

Fini:
http://de.wikipedia.org/...
„von 1995 bis 2008 Vorsitzender der Partei Alleanza Nazionale (AN), die 1995 aus der NEOFASCHISTISCHEN PARTEI Movimento Sociale Italiano (MSI) hervorgegangen ist“

„Wandlung vom FASCHISTEN zum „‚konservativen Demokraten‘“
Kommentar ansehen
08.03.2013 00:23 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
@radik
WO ist das Zensur? Man zensiert sie nicht, man möchte sie nur einfach nicht mehr dabei haben.

Es ist weder etwas verboten noch sonstwas, sie dürfen nur einfach nicht mehr mitspielen.

Aber hauptsache erstmal Zensur Krakelen.

@ergo1
Du kannst viel Posten aber Taten sprechen mehr als Tausend Worte. Ich habe zumindest nicht in einer Rechtsrock Band gesunden und war nicht Mitglied bei den Freiheitlichen oder wie auch immer sich die Partei nennt.

Das war jemand anders. Der mit denen gerne ins Bett steigt.

Wer mit recht kokettiert wird dort auch zwangsläufig eingeordnet.
Kommentar ansehen
08.03.2013 00:31 Uhr von ergo1
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@unique2910:
Willst du jetzt noch sagen das Politik ehrlicher ist als Rockmusik?

Weder heute, noch seit es Rockmusik gibt!

Nirgends auf der Welt wo es Politik+Rockmusik gibt!
Kommentar ansehen
08.03.2013 00:36 Uhr von ergo1
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Dracultepes:
Selbst wenn irgendetwas ins „rechte“ interpretiert wird, ist das bei dieser EU-Politik ein Wunder?
Kommentar ansehen
08.03.2013 00:36 Uhr von LOCSA_XIII
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Rotlackierte Faschos.Diese Linke Gehirnwäsche ist zum kot***. Gut das ich die wahl hab welche CD´s in zukunft kaufen werden. Wenn Heimatliebe und patriotismus nun rechts ist, dann bin ich halt ein stolzer Nazi. Die anderen können ja Heil dir Merkel schrein.

Die sind so unglaublich dumm ...wissen nicht mal wo Tirol liegt und welche Geschichte dahinter steht.
Ungebildete Affen.! Minus oben rechts!
Over& Out
Kommentar ansehen
08.03.2013 00:37 Uhr von ElChefo
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Dracultepes

Das ist ja nicht mal mehr Zensur.
Das wäre ja offensichtlich.

Man schlägt lieber mit dem braunen Hammer drauf. Ist auch viel wirksamer als mit irgendwelchen sinnlosen, aussichtslosen Verfahren, wo man schon weiss, das man nichts erreicht.

Heute macht man lieber gesellschaftlich, über vermeintlich moralische Werte mundtot. Man hat halt langsam die "99%"-Gesellschaft entdeckt, denen man nur gewisse Parolen einimpfen muss über den ein oder anderen netten Artikel in der Zeitung oder dem Fernsehen.

Überleg doch mal:
Wenn diese Band jetzt - wie man es von ihr erwartet und wie sie es wohl schon öfter getan hat - vom rechten Gedankentum distanziert, dann ist das eine "clevere Taktik". Schweigt sie, ist das stillschweigende Bestätigung. Geben sie es zu, naja, spricht für sich selbst. Es gibt also für eine Rehabilitation (von was eigentlich? Medienvorwürfen?) gar keine Chance.

Worte? Taten?
Was hat da denn eine Band für ein Repertoir? Liedertexte und Interviews. In beidem ist klare Distanz zu rechtsradikalem Gedankentum zu erkennen. Und nu? Trotzdem wirft man ihnen das vor. Lachhaft? Bestimmt. Armselig? Umso mehr.

Schau dir mal den Fernsehkritik.tv-Link vom Norweger an. Dann weisst du, wer hier wie manipuliert. Arm, echt arm.

Bis ich heute in den Nachrichten von dem "Aufregerchen" um den Echo gehört habe, konnte ich diese Band nicht mal in eine Richtung einordnen, geschweige denn, überhaupt etwas damit anzufangen, obwohl ich seit über 25 Jahren Rock-/Metal bis zum Exzess konsumiere. Aber gewisse Muster bleiben immer gleich. Man erinnere sich nur mal an damals, den "Bravo-Skandal" um Rammstein, weil der Lindemann das "r" so fies gerollt hat. War ja auch direkt ein Nazi. Wie lächerlich.

PS@locsa

sorry. hab doch dummerweise "+" gedrückt.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-25/96   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht