07.03.13 19:21 Uhr
 645
 

Menden: Muslimische Frauen bekommen keine eigene Badezeit im Hallenbad

Die Stadtverwaltung in Menden ist dem Wunsch muslimischer Frauen nicht nachgekommen, im Hallenbad eine eigene Badezeit aus Glaubensgründen einzurichten.

Separate Badezeiten können aus Personalgründen nicht eingerichtet werden, so die Stadtverwaltung. Die Frauen dürfen jedoch weiterhin im Burkini (Ganzkörperbadeanzug) schwimmen gehen.

"Für den Fall, dass die öffentlichen Badezeiten oder die verbleibenden Zeiten, in denen das Hallenbad angemietet werden kann, nicht den Wunschzeiten der türkischen Frauen entsprechen, könnten sie einem Schwimmverein beitreten", so die Stadtverwaltung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hallenbad, Muslima, Menden, Badezeit
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2013 19:24 Uhr von Strassenmeister
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, das Wasser koscher. Sorry ,ist ja die andere Fraktion!
Kommentar ansehen
07.03.2013 20:05 Uhr von Strassenmeister
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN