07.03.13 11:50 Uhr
 189
 

"Biene-Maja-Kindervorsorge" & Co.: Geldanlagen für Kinder boomen

Versicherungen haben einen neuen Milliardenmarkt entdeckt und bieten vermehrt Geldanlagen für Kinder an.

Es gibt die "Enkelpolice" (Allianz), die "Biene-Maja-Kindervorsorge" (Nürnberger), die "Tip Top Tabaluga-Versicherung" (Universa) oder die"Max-Schlaubär-Kinderpolice" (BBV) und Eltern nutzen diese, um für ihren Nachwuchs vorzusorgen.

Wie bei allen Versicherungen gibt es viele Fallstricke, aber auch gute Möglichkeiten, ein Vermögen für die Kinder aufzubauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kind, Vermögen, Geldanlage, Police
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2013 12:37 Uhr von Delios
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Von dieser Biene-Maja-Kindervorsorge halte ich persönlich nix. Eine spätere Umwandlung dieser Lebensversicherung in eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit lediglich 500 € Absicherung ist lächerlich. Die einzigen die sich darüber freuen ist das Arbeitsamt die das voll mit einrechnen im Fall der Fälle.

Naja... wie in der Nachricht schon steht: Fallstricke...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?