07.03.13 09:04 Uhr
 374
 

Berlin: Polizei nimmt Drogendealer fest

Die Polizei Berlin hatte am gestrigen Mittwochnachmittag einige Käufer durchsucht, die vermutlich Drogen in einem Wohnhaus gekauft hatten. Der Verdacht bestätigte sich, als die Beamten Tütchen mit Drogen bei ihnen fanden.

Mit einem richterlich angeordneten Durchsuchungsbeschluss durchsuchten sie die Wohnung des 62-jährigen mutmaßlichen Drogendealer. Die Polizei fand mehrere zehntausend Euro aus Drogengeschäften, Handys sowie Drogen und dazugehöriges Verpackungsmaterial.

Der Dealer, der in der Pestalozzistraße in Berlin Mitte wohnt, wurde festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: happy_shortie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Festnahme, Drogendealer
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2013 09:40 Uhr von Bono Vox
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und was für Drogen? Haschischöl zum spritzen?


-.-
Kommentar ansehen
07.03.2013 09:50 Uhr von matoro
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich wette wenn die sagen würden: wir geben für infos 1.000€ oder 10.000€, würde es bald keine dealer mehr geben
Kommentar ansehen
07.03.2013 10:48 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
imho ist Pestalozzistraße in Wdorf/Cburg.

@ autor hast ein minus weil du einfach was zu der news dazu gedichtet hast.

[ nachträglich editiert von El-Diablo ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?