07.03.13 09:02 Uhr
 98
 

Berlin: Zwölfjährige von Bus angefahren

Ein zwölfjähriges Mädchen überquerte die Straße, obwohl die Ampel "rot" zeigte ohne auf den Verkehr zu achten.

Dabei wurde sie von einem BVG-Bus angefahren und verletzt. Die Schülerin wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des Busses erlitt einen Schock und wurde ambulant behandelt.

Der Unfall ereignete sich am gestrigen Mittwochnachmittag in der Malteserstraße in Berlin Steglitz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: happy_shortie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mädchen, Bus, Ampel
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2013 10:43 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Dabei wurde sie von einem[...]", wurde es von, Mädchen ist sächlich.

Nunja, traurig für das Mädchen, aber da ist es selbst schuld, ihm wurde sicher auch beigebracht, nicht bei rot über die Straße zu gehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?