06.03.13 19:19 Uhr
 199
 

Haustiere: Die Körpersprache des Hundes verstehen

Der "Verein Pfotenhilfe" hat nun in einem Rundschreiben ein paar nützliche Informationen bezüglich der Körpersprache von Hunden herausgegeben.

Wenn man demnach regelmäßig auf die Körpersprache seines Tieres achte, werde es einem dies danken und sich freundlich zeigen.

Hecheln und Schwanzwedeln seien Zeichen von Aufregung. Verängstigte Hunde legen ihre Ohren an und verlagern ihr Gewicht nach hinten. Gelassenheit zeigt sich durch entspannte Muskeln und eine gerade Haltung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pommerbaum
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, Haustier, Kommunikation, Körpersprache
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann findet Goldbarren und Geld unter Baum - Bei Polizei abgegeben
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Umfrage: 92 Prozent der Deutschen wollen in der Türkei keinen Urlaub mehr machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2013 19:19 Uhr von pommerbaum
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Endlich ist das Geheimnis um den Hund gelöst, was will man noch mehr? Ein Hoch auf den Verein Pfotenhilfe!
Kommentar ansehen
07.03.2013 01:28 Uhr von Marcus79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast ja wohl n Vogel wa ?

Und jetzt, lüfte das Geheimnis. Was will man noch mehr? Ein Hoch auf die Deppen-News.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?