06.03.13 16:12 Uhr
 13.893
 

Alexanderplatz: Jonny K. wurde weder ermordet noch absichtlich tot geschlagen

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat jetzt gegen die vier Männer, denen vorgeworfen wurde, den 20-jährigen Jonny K. in Berlin getötet zu haben, Anklage erhoben.

Anders als von manchen erwartet wird ihnen jedoch weder Mord noch Totschlag zur Last gelegt. Es soll kein Vorsatz zur Tötung bestanden haben. Die teils noch Jugendlichen Verdächtigen können also im äußersten Fall zu zehn bis 15 Jahren Haft verurteilt werden.

Jonny soll einem Freund geholfen haben, der von den Tatverdächtigen zu Boden gestoßen worden war. Dann wurde auf ihn bis zur Bewusstlosigkeit eingeschlagen und -getreten. Zwei Verdächtige befinden sich immer noch in der Türkei und können noch nicht angeklagt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Benedikt83
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Alexanderplatz, Jonny K.
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2013 16:19 Uhr von RainerLenz
 
+70 | -12
 
ANZEIGEN
wankelbecher du warst schneller, wollte soeben das gleiche schreiben ;)
Kommentar ansehen
06.03.2013 16:25 Uhr von magnificus
 
+42 | -3
 
ANZEIGEN
Man Benny, was ist bloß los mit dir? Erklär es uns. wir wollen ja, aber wir können dich nicht verstehen.

"Das dürfte seine Familie wohlwollend zur Kenntnis nehmen und den mutmasslichen Tätern vielleicht auch irgendwann verzeihen. " ?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
06.03.2013 16:30 Uhr von Djerun
 
+67 | -1
 
ANZEIGEN
"Dann wurde auf ihn bis zur Bewusstlosigkeit eingeschlagen und -getreten."

wenn kein vorsatz zur tötung bestand, dann doch der feste vorsatz einen menschen schwerstmöglich zu verletzen und den tod desjenigen billigend in kauf zu nehmen
für mich ist das das gleiche wie mord bzw totschlag

und benny, dein beispiel ist eine völlig andere sachlage

[ nachträglich editiert von Djerun ]
Kommentar ansehen
06.03.2013 16:35 Uhr von RainerLenz
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
"Das hat nichts mit "Ausländerbonus" zu tun sondern nur damit, ob der Tod beabsichtigt war."

wenn schon nicht beabsichtigt dann doch billigend in kauf genommen und das ist mord in meinen augen und gehört bestraft mit aller härte, egal ob ausländer oder deutscher
ach ja und benedikt, ob die eltern das jemals verzeihen wage ich zu bezweifeln

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
06.03.2013 17:02 Uhr von tobsen2009
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
Benedikt83 geh mal ein bisschen an die frische Luft, momentan scheint die Sonne draußen, vielleicht hilft das ein bisschen die Denkblockade zulösen. Egal in welchem Newsbereich Du postest, Du hast zu jedem Thema irgendwie immer ne sehr schräge Ansicht.

Zur News selbst, wenn ein "Gegner" bewusstlos auf dem Boden liegt und dann immernoch gegen den Kopf(oder andere Körperstellen) eingetreten wird, dann nimmt so ein Täter in meinen Augen den Tot des bewusstlosen billigend in Kauf. Daher, Vorsatz. Also gehören diese Penner auch mit der richtigen Anklage(Mord, Totschlag) vor dem Richter. Wird nun wieder nur ein Fingerzeig und ein Paar Sozialstunden festgelegt, dann ist diesem Land nicht mehr zuhelfen. Die Strafen müssen in solchen Fällen deutlich umgesetzt werden, ob nun ausländischer Mitbürger, Immigrant oder Deutscher. Sonst gibt es in diesem, ich nenne es mal "Milieu" NIE ein Umdenken und es wird munter weitergemacht. Der "Rapper" Bushido sagte mal in einem TV-Interview, in Deutschland hat man grundsätzlich einen Mord frei, irgendwo scheint da was wahres dran zusein.
Kommentar ansehen
06.03.2013 17:07 Uhr von Maaaa
 
+41 | -2
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch, warum wird der Vorfall jetzt so runtergespielt?
Warum wird Onur U.(der geflüchtete Tatverdächtige) nicht ausgeliefert?
Kommentar ansehen
06.03.2013 17:18 Uhr von Azureon
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry, jemand der einen bis zur Bewusstlosigkeit schlägt und tritt, der nimmt vorsätzlich den Tod billigend in Kauf.

Alleine für die Gewaltanwendung die zum Tod geführt hat, gehören die ganzen Assis jahrelang eingeknastet. Hätten sie ihn nicht verprügelt, wäre er nicht gestorben.

So einfach ist das.

Edit: Das ganze hat eine komplett falsche Signalwirkung. Wenn das so durch geht, wird amtlich Gewalt in Form von Tritten und Schlägen als "normale gesellschaftliche Konvention" dargestellt. Eine Sache die unter keinen Umständen passieren darf.

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
06.03.2013 17:26 Uhr von Borgir
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Vorsatz...ich lach mich tot. Die prügeln und treten auf einen am Boden liegenden ein. Wenn ich das so exzessiv tue nehme ich den Tod des Opfers billigend in Kauf. Da sind sogar niedere Beweggründe drin, also Mordanklage und lebenslänglich wegsperren dieses Pack.
Kommentar ansehen
06.03.2013 18:13 Uhr von golf66
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Richterin Kirsten Heisig wollte in Berlin gerechtere Urteile gegen kriminelle Migranten sprechen.

Und wurde dann mal Selbstgemordet.
Kommentar ansehen
06.03.2013 18:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Die armen Täter, alles nur ein Missverständnis....

*hust*
Kommentar ansehen
06.03.2013 18:40 Uhr von Neu555
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Waren die Täter Deutsche, wäre automatisch ein rassisstischer Hintergrund unterstellt worden. Dann wäre es auch vorsätzlich. Bei Migranten ist Rassismus ausgeschlossen
Kommentar ansehen
06.03.2013 19:08 Uhr von keineahnung13
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
es ist egal wo die her kommen...

in den Knast für immer.... naja meine Strafe wäre schlimmer aber das schreib ich lieber nicht^^

aber für immer muss MINDEST STRAFE SEIN
Kommentar ansehen
06.03.2013 19:18 Uhr von moloche
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
was regt ihr euch auf? Habt ihr etwa bei unserer Justiz etwas anderes erwartet?
Kommentar ansehen
06.03.2013 19:37 Uhr von Boondock83
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Mit Herrn Sarrazin als Kanzler wäre sowas garnicht erst passiert.Wahnsinn was wir alles dulden müssen.Und keiner traut sich mal ein Machtwort zu sprechen. Und wenn doch,wird er gleich Mundtot gemacht.Ich bin Deutscher und Fremd in meinem eigenen Land...
Kommentar ansehen
06.03.2013 19:39 Uhr von DerRote
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Nur mal so als Gedanke...

was wäre wohl hier in Deutschland losgewesen, wenn es nen Migranten so erwischt hätte und der Täter wäre nen Deutscher?!


Kein Mord oder Totschlag als Anklage?.... na klar, wer das glaubt, glaubt auch an den Osterhasen!

Und die mediale Berichterstattung wäre dementsprechend gewesen und das SEK sofort auf dem Sprung!

Wo leben wir hier eigentlich???
Kommentar ansehen
06.03.2013 19:49 Uhr von Mathimon
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fürchte die bevorstehenden Gerichtsverhandlungen werden eine Blamage für die deutsche Rechtssprechung und ein schlag in die Fresse für die Hinterbliebenen.

Für mich als regelmäßiger S-Bahn-Fahrer hat das zur Konsequenz, dass ich mir, als absolut friedlebender Mensch, soeben ein Verteidigungsstift und Pfefferspray bestellt habe. Frei nach dem Motto:
"Bürger bewaffne Dich, der Staat der hilft Dir nicht."

Aber ich wette, wenn ich mich mit damit gegen die Horden aus dem Morgenland in Notwehr verteidige, werd ich schneller vor Gericht gestellt und die Presse macht noch nen fremdenfeindlichen Übergriff daraus. Ist aber besser als mich totschlagen zu lassen.
Kommentar ansehen
06.03.2013 20:36 Uhr von lopad
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Vorsatz zur Tötung wenn man auf einen am Boden liegenden einschlägt?

Solch Pack ist eine Gefahr für die Allgemeinheit und gehört bis ans Lebensende weggesperrt.
Diese Gutmenschenmentalität in unserem Rechtssystem ist absolut widerlich.

Resozialisierung schön und gut, aber wer mal eben jemanden tod schlägt der ist und bleibt gefährlich.
Kommentar ansehen
06.03.2013 20:58 Uhr von -Count-
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@ Theo_Neandonly

"wieso wird hier eigentlich ständig auf benedikt rumgehackt? dass sein erster post nicht ernst gemeint war, ist doch wohl offensichtlich. mal ehrlich, das checkt selbst meine 10jährige tochter."

Im Grunde ist Benedikt nur ein Troll, der mit dümmlichen Aussagen provozieren will; Ironie ist kaum zu entdecken, da liegen du und deine Tochter leider daneben...
Kommentar ansehen
06.03.2013 21:09 Uhr von FrankaFra
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
War also ein Unfall, oder was?

Die haben ihm aufgeholfen und er ist unglücklich unter ihre Schuhe gerutscht.
Kommentar ansehen
06.03.2013 21:40 Uhr von -Count-
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@ Theo_Neandonly

""...Ironie ist kaum zu entdecken..." womit du ja wohl bestätigt hast, was ich in meinem post geschrieben habe."

Nö, das beweist lediglich, dass du auch nicht schlauer bist als deine Tochter... ;)
Kommentar ansehen
06.03.2013 22:09 Uhr von magnificus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Theo

Das Problem am "Missverstanden werden" ist, dass diejenigen es meist als Bestätigung sehen und sich in Wahrheit wälzen wo keine ist.
Kommentar ansehen
06.03.2013 22:21 Uhr von -Count-
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ Benedikt83

"Intelligenz ist erblich."

Ja, zu deinem Leidwesen... ;)
Kommentar ansehen
06.03.2013 23:05 Uhr von Der_Puddingpanzer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Richter würden sicher auch gerne ganz andere Strafen verteilen ... Aber je nach Beweis und Sachlage müssen sie sich an ihre Spielzeugparagraphen halten... Ehe sich da im Gesetz was ändert haben sie eher in Lichtgeschwindigkeit 10x ne Steuererhöhung oder dergleichen verabschiedet...
Kommentar ansehen
06.03.2013 23:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Eure Ansichten in Ehren, aber erkundigt euch doch mal, was nach unseren Gesetzen "Mord" ist.
Gegen eine Anklage wegen Totschlags spricht für mich, dass das Opfer erst später verstorben ist.

Bisher sehe ich hier keinen Ausländerbonus, sondern lediglich die allgemein lasche Berliner Justiz. Im übrigen sollten wir doch vielleicht erst mal das Urteil abwarten.

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]
Kommentar ansehen
06.03.2013 23:22 Uhr von Jaqulz
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Benedikt , ist ja schön und gut dass du der Meinung bist dass viele Ausländer nur falsch verstanden werden und ungerecht behandelt werden , aber hier geht es um Mord. Der Junge wurde umgebracht, nicht durch einen Unfall oder durch Fahrlässigkeit, nein durch Prügel. Totgeschlagen. Das ist Mord.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?