06.03.13 13:27 Uhr
 1.984
 

Telekom-Webseite informiert in Echtzeit über Cyber-Attacken

Mit einem neuen Online-Portal informiert die Deutsche Telekom in Echtzeit über Cyber-Attacken auf speziell eingerichtete Locksysteme, sogenannte Honeypots.

Die Daten von 90 Sensoren auf der ganzen Welt werden anschaulich auf der Webseite http://www.sicherheitstacho.eu dargestellt. In Diagrammen und Tabellen sind die häufigsten Angriffe aufgelistet und eine Weltkarte zeigt den Ursprung der Cyber-Attacken.

Auf der neuen Webseite sollen sich Sicherheitsexperten informieren können. In Zukunft will die Telekom in Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen noch mehr Informationen sammeln um ein besseres Bild der Sicherheitslage zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oZZ!
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Webseite, Cyber, Echtzeit
Quelle: tarifetarife.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2013 13:33 Uhr von Destkal
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Sie Site funktioniert nicht. Geht ja gut los.
Kommentar ansehen
06.03.2013 13:37 Uhr von oZZ!
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Destkal
Stimmt! Die Telekom hätte dem Portal vielleicht etwas mehr Serverleistung zur Verfügung stellen sollen, zumindest für den Start. Man muss es einfach mehrmals versuchen.
Kommentar ansehen
06.03.2013 13:53 Uhr von Destkal
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, aber so passt das wenigstens auch zur Netzwerk Infrastruktur in Deutschland.
Kommentar ansehen
06.03.2013 14:15 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Entweder werden Angriffe auf (privat) Computer nicht gewertet oder sind so maginal, dass sie garnicht mehr aufgeführt werden.

Aber Angriffe auf Spartphone(s) sind dabei (lila im Tortendiagramm).
Kommentar ansehen
06.03.2013 14:30 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder, was für Angriffe am häufigsten auftreten.
Bitte welcher Vollidiot lässt auf einem Internetserver einen SMB-Dienst laufen ;)
Scheinbar gibts aber doch solche Leute.

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?