06.03.13 13:31 Uhr
 246
 

Plazenta essen & Co.: Fiese Vorlieben der Promi-Mütter

Ex-Playboy-Bunny und Neu-Mami Holly Madison verkündete bereits vor der Geburt ihrer Tochter, dass sie die Plazenta zu Vitamin-Pillen verarbeiten lassen wolle. Absurd? Damit ist sie nicht die einzige Promi-Mutter, die wirklich schräge Vorlieben hat.

Alicia Silverstone zeigte sich auf Youtube, wie sie ihrem Sohn Bear Blu das Essen vorkaute. Sängerin Beyonce ließ sich den Namen ihrer Tochter Blue Ivy sofort als Marke schützen und Schauspielerin Hilary Duff hob aus lauter Liebe zu ihrem Baby Luca sogar seinen abgefallenen Bauchnabel-Stummel auf.

Doch was ist nun schräger: Die eigene Plazenta in Pillenform zu schlucken oder den abgefallenen Bauchnabel-Stummel des eigenen Babys aufzuheben? Der Kampf um die absurdesten Vorlieben unter Promi-Müttern scheint eröffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Internette
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Baby, Promi, Plazenta
Quelle: www.jolie.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell
Erstmals ein Mann auf Cover des "Playboy": Der verstorbene Hugh Hefner
Nadja Abd el Farrag nach Zusammenbruch in Krankenhaus eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2013 13:40 Uhr von Canay77
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also Bauchnabel aufheben und essen vorkauen ist nicht nur bei Promis verbreitet. Das machen sehr sehr viele Mamis. Die Plazenta zu essen ist auch weit verbreitet. Was soll jetzt daran skurill sein. Das machen "normalos" schon seit was weiss ich wann
Kommentar ansehen
06.03.2013 13:52 Uhr von mardnx
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
solang da kein pferdefleisch drin ist finde ich das nicht schlimm^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?