06.03.13 10:44 Uhr
 1.836
 

Nach Doktorentzug: Uni Lübeck will Annette Schavan Ehrendoktorwürde verleihen

Als die Universität Lübeck im Januar 2012 Annette Schavan die Ehrendoktorwürde zusprach, hat sie noch nichts von dem Vorwurf der Täuschung der Dissertation der Ex-Bildungsministerin gewusst. Mit Brief an den Präsidenten der Universität Lübeck bat Schavan im Februar, die Verleihung hinauszuschieben.

So schrieb sie, dass sie damit einverstanden sei, wenn die Universität Lübeck bis nach Abschluss der rechtlichen Auseinandersetzung, die sich über Jahre hinziehen kann, abwartet, um dann noch einmal neu über die Ehrendoktorwürde zu befinden.

Nach der Promotionsordnung ist der Entzug der Ehrendoktorwürde möglich, "wenn der Geehrte sich der Auszeichnung nicht würdig erwiesen hat". Der Unipräsident hält es persönlich für richtig, Frau Schavan ungeachtet der Plagiatsvorwürfe die Urkunde zu überreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Uni, Lübeck, Annette Schavan, Plagiatsaffäre
Quelle: www.faz.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2013 10:49 Uhr von SNnewsreader
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
Belohnung für plagiieren und Täuschung .... klasse.
Kommentar ansehen
06.03.2013 10:59 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die Studenten was auf ihre Uni halten, lassen die das nich zu, vorausgesetzt natürlich, die Vorwürfe werden gerichtlich bestätigt. Dann wäre die Ehre genauso fehl am Platze, wie die Doktorwürde...
Kommentar ansehen
06.03.2013 11:14 Uhr von Kanga
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
geilomat...

is ja wie aus nem kaugummiautomaten zu ziehen....
Kommentar ansehen
06.03.2013 11:16 Uhr von kaysho
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn jemandem trotz nachgewiesener Täuschung ein Ehrendoktor-Titel verliehen wird, dann verliert die Ehre für mich irgendwie an Würde.

Weiß auch nicht, aber Lug, Betrug und Ehre passen einfach nicht zusammen?
Kommentar ansehen
06.03.2013 11:20 Uhr von GroundHound
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Unipräsident hält es persönlich für richtig, Frau Schavan ungeachtet der Plagiatsvorwürfe ihr die Urkunde zu überreichen."

Wo der wohl bei der Wahl sein Kreuzchen macht...
Kommentar ansehen
06.03.2013 11:56 Uhr von Pils28
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der weiß, wo sein nächstes Budget festgelegt wird.
Kommentar ansehen
06.03.2013 13:00 Uhr von Andreas-Kiel
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Immer auf dem Teppich bleiben.

Den Ehrendoktortitel bekommt sie wegen Ihrer Verdienste um die UNI Lübeck, und das ist nunmal völlig unabhängig von der Aberkennung Ihrer Doktorwürde aufgrund Plagiaten.

Durch den Ehrendoktor hat Sie jetzt ja nicht plötzlich wieder Ihren Doktorgrad und die Entscheidung ist sowieso vorher schon gefallen worden.
Kommentar ansehen
06.03.2013 13:02 Uhr von derNameIstProgramm
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Verleiht die Uni Lübeck die Ehrendoktorwürde, weil Schavan so eine tolle Dissertation hatte? Dann würde ich die Aufregung ja verstehen, aber so?

Der Dr. h.c. wird für Verdienste vergeben, das hat doch nichts damit zu tun ob sie damals in ihrer Doktorarbeit jetzt plagatiert hat oder nicht. Manchmal hat man echt das Gefühl, dass hier nur perfekte Menschen sitzen die noch nie im Leben einen Fehler gemacht haben und daher jeden und alles verurteilen können...
Kommentar ansehen
06.03.2013 13:27 Uhr von Maaaa
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Was ist nur in D los??

Kann die Uni Lübeck nicht warten bis das geklärt ist?
Kommentar ansehen
06.03.2013 14:03 Uhr von brad41x
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@wok

du vergleichst hier äpfel mit deinen stinkenden socken

[ nachträglich editiert von brad41x ]
Kommentar ansehen
06.03.2013 14:06 Uhr von brad41x
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich verlange hiermit, Helmut Kohl für seine Rolle im Schwarzgeldskandal der CDU das Bundesverdienstkreuz zu verleihen. Er hat schliesslich sein "Ehrenwort" gegeben. (<Ironie off)
Kommentar ansehen
06.03.2013 14:21 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal, dass Frau Schavan diesen Titel erhalten soll für das, was Sie im Laufe ihrer politischen Laufbahn erreicht, gefördert oder zustande gebracht hat (in Bezug auf die Uni Lübeck)
In der Tat hat sie - ungeachtet der Plagiatsaffäre - politisch hier einiges erreicht und belgeitet, weswegen sie dafür durchaus mit dieser Würde ausgezeichnet werden kann.

Wohlgemerkt hat die Plagiatsaffäre nichts mit diesem Titel zu tun. Hier geht es um ihre bisherige Leistung in den letzten Jahren, welche eindeutig nachweisbar ist.

Manche mögen mit ihren Leistungen zwar unzufrieden sein, aber dennoch kann sie ihn verdient haben.

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
06.03.2013 16:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Ehrendoktortitel h. c. wird man aber nie angesprochen. Und es muss das "h. c." auf jedem Briefpapier und Visitenkarte aufgeführt werden.
Jeder kann den "h.c." als Kirchentitel für 60.- Euro Spende haben:
http://www.doktortitel-kaufen.net/...
Kommentar ansehen
06.03.2013 17:01 Uhr von Schaumschlaeger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@wok!

Wen der Prüfer sich nach 20 Jahren daran erinnert, dass jemand anders den blinker für dich gesetzt hat wäre ein Führerscheinentzug durchaus angebracht. Aber ich hoffe du hast selbst gemerkt, dass der Vergleich hinkt.

@ThomasHambrecht
Mag sein, das der h.c. nichts wert ist - ich hab übrigens auch einen ;-) - aber als wissenschaftliche Institution hat auch dieser "Titel" hohen symbolischen Charakter. Also ich finde es bedenktlich, wenn sich eine Einrichtung, die sich den wissenschaftlichen idealen verpflichtet fühlen sollte, die Ehrendoktorwürde an Personen verleiht, die eben diese Ideale (eventuell) mit Füßen getreten haben.

[ nachträglich editiert von Schaumschlaeger ]
Kommentar ansehen
06.03.2013 17:55 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was dieser Ehrendoktor woll kosten wird?

Verdienen kann sie ihn ja nicht.....
Kommentar ansehen
06.03.2013 18:12 Uhr von sicness66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie hat sie sich denn die Verdienste erst erarbeiten können ? Wenn sie nicht durch Urkundenfälschung erst Dr. Schavan geworden wäre, wäre sie niemals in diese Vorteilsposition gekommen.
Kommentar ansehen
06.03.2013 19:07 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@sicness66
Nur, weil Bill Gates in seinen jungen Jahren nicht immer alles perfekt, ja teilweise sogar grob fahrlässig programmiert hat bzw. lassen hat, hat er meine vollste Hochachtung und Respekt verdient zu der Leistung, die er seitdem erreicht hat!

Denk mal drüber nach.
Mir wäre es Schei** egal, ob Bill Gates bei einer Doktorarbeit geschlampt hätte. Er hat seitdem dennoch für sich, für die Gesellschaft, für die Menschheit einiges fertig gebracht.

Gut, Frau Schavan hat nicht sooo bahnbrechendes wie Microsoft aus dem Boden gestampft, aber zumindest ähnliches erreicht für Deutschland und genau DAFÜR kann und darf man sie auch würdigen!
Kommentar ansehen
08.03.2013 09:48 Uhr von Kanga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin am überlegen mir nen Dr h.c. zu kaufen..
dann kann ich mich auch Dr nennen...und kann ganz viele sachen machen...und bekommen nen haufen kohle..
werde reich und berühmt...

ich weiß nur noch nciht welche richtung ich gehen will..
kann man kiffen studieren??

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?