05.03.13 19:52 Uhr
 269
 

Österreich: Herzlose Bettler lassen Hündin in Abbruchhaus zurück

Nachdem die Polizei in Salzburg ein Bettlerlager in einem Abbruchhaus hochgenommen hat, ließen die Bettler eine verängstigte Labradorhündin zurück.

Die Tierrettung beschreibt die Hündin als verdreckt und unterernährt. Das Tier wird derzeit aufgepäppelt und fasst langsam Vertrauen.

Es war bereits bekannt, dass Bettlergruppen vor Weihnachten versucht hatten, kleine Welpen zu verkaufen. Aktuell wird ein Zuhause für die Hündin gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pommerbaum
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, Tier, Rettung, Salzburg, Bettler
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2013 19:52 Uhr von pommerbaum
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann man sowas nur machen? Das Bild ist übrigens, von der Hündin. Wäre echt süß wenn die jemand nehmen würde.
Kommentar ansehen
05.03.2013 21:22 Uhr von tutnix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also laut text war es wohl eher die polizei, die die hündin zurück gelassen hat.
Kommentar ansehen
06.03.2013 18:56 Uhr von Kanarifan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Benedikt83
was für ein Schwachsinn gibst du da von dir!
Tiere sollen nur eingeschläfert werden wenn sie tot krank sind!
Was können denn sie dafür wenn der Mensch so unfähig ist!
Mann sollte den Leuten das gleiche leid zu fügen,was sie mit ihren Tier gemacht haben!
Denn die Tiere sind unschuldig!
Und haben ein RECHT auf ein artgerechtes leben!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?