05.03.13 19:06 Uhr
 1.199
 

Hämische Äußerungen gegen Mahmoud Al-Khatib - Shitstorm gegen Horst Seehofer

Nachdem der direkte SPD-Gegenkandidat Mahmoud Al-Khatib im Stimmkreis Neuburg-Schrobenhausen seinen Ausstieg aus dem Wahlkampf bekannt gab, reagierte Horst Seehofer mit Spott und Häme auf seiner Facebook-Seite, auf der mittlerweile Empörung und ein Shitstorm gegen den CSU-Ministerpräsidenten ausgebrochen sind.

Obwohl Al-Khatib zunächst die Gründe seines Ausstiegs aus dem Wahlkampf nicht nennen wollte, erklärte er in einem Kommentar auf Seehofers Facebook-Seite, dass seine hochschwangere Frau eine sehr komplizierte Schwangerschaft mit zum Teil lebensbedrohlichen Begleiterscheinungen erlebe.

"Ich habe mit großer Betroffenheit durch Ihr Posting von den Beweggründen Ihres Rückzuges und vom Gesundheitszustand Ihrer hochschwangeren Frau erfahren. Selbstverständlich hätte es von mir nie eine Bemerkung gegeben, wenn dies auch nur ansatzweise bekannt gewesen wäre", schrieb daraufhin Seehofer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac