05.03.13 17:29 Uhr
 170
 

Stuttgart 21 - Bau wird fortgesetzt

Auf einer Sondersitzung beschloss der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn, dass der unterirdische Bahnhof weiter gebaut wird. Mit den nun veranschlagten 6,5 Milliarden Euro wird das Projekt allerdings zwei Milliarden Euro über dem mit den Projektpartnern vereinbarten Rahmen liegen.

Die wollen die Mehrkosten nicht zahlen und können wohl damit rechnen, dass das Geld vom Vorstand eingeklagt wird. Die Bahn billigte einen solchen Vorschlag, diese finanziellen Mittel notfalls auch gerichtlich einzufordern.

Für den Aufsichtsrat reichten die Ausführungen des Vorstandes, um den Weiterbau als wirtschaftlicher zu bezeichnen als die Einstellung des Projektes. Mit einer Fertigstellung wird frühestens 2022 gerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: diealte
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stuttgart, Bau, Deutsche Bahn, Stuttgart 21
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2013 17:32 Uhr von sicness66
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
6,5 Milliarden für einen!!! Bahnhof in Deutschland, der am Ende genauso viele Züge und Menschen transportiert, wie vorher. Das ist an Korruption und Geldgeilheit nicht mehr zu überbieten.
Kommentar ansehen
05.03.2013 18:02 Uhr von Mankind3
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Von 2,6 auf 6,5 Milliarden Euro...perverse was hier für Mengen an Geld verpulvert wird.
Kommentar ansehen
05.03.2013 20:22 Uhr von Perisecor
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.03.2013 08:50 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Macht Sinn, Perisecor...

So und wo sind jetz die Leute, die sich darüber aufgeregt haben, dass sich Leute ausserhalb Stuttgarts darüber aufregen? War es doch ne Angelegenheit der Kommune...
Die S21 Abstimmung ist ja mittlerweile sowas von veraltet.
Konnten doch nur die Stuttgarter abstimmen und sind dabei im Vorfeld absichtlich falsch informiert worden.
Nun sind Land und Bund mit von der Partie, werden dann auch bald verklagt und es stehen völlig andere Zahlen im Raum...
...auch immer erstaunlich, wenns um Baukosten geht, kann die Zahl nicht tief genug angesetzt sein, wenns um Projektabbruch geht, können sie nicht hoch genug sein.
Kann mir irgendeiner mal erklären wie die auf Kosten von fast einem Drittel der Projektkosten kommen? Das Kündigen von Verträgen etc kann doch nicht so viel in Anspruch nehmen, ansonsten muss man sich die Frage stellen, wenn die Kündigung schon so teuer ist, wie teuer ist dann die Erfüllung der Verträge? Nicht, dass da noch andere Kosten hinzukämen...
Kommentar ansehen
08.03.2013 08:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmuh
Kommst dua us der Region warst die letzten 20 Jahre regelmäßig im Rathaus und hast dir die Pläne angeschaut?
Nein??
Dann hör auf davon zu faseln man wäre falsch informiert worden

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?