05.03.13 17:17 Uhr
 295
 

So wird "Frau" endlich die Cellulite los

Fast 80 Prozent aller Frauen leiden darunter, aber kein Grund aufzugeben. Schuld ist das weibliche Hormon Östrogen, das dafür sorgt, dass Körperfett bevorzugt am Gesäß und an den Oberschenkeln abgelagert wird.

Alle, die noch keine Cellulite haben sollten selbstverständlich vorbeugen. Das ist nicht nur gesund, sondern macht auch noch Spaß.

Hilfreich gegen Cellulite sind Sport, frisches Obst und Gemüse, heiß- kalte Wechselduschen und weniger Stress. Suboptimal beim Kampf gegen die Orangenhaut hingegen ist das Rauchen und zu intensive Sonnenbäder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pommerbaum
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Gesundheit, Körper, Cellulite
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie
USA: Zehn Kleinkinder könnten durch homöopathische Mittel gestorben sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2013 17:17 Uhr von pommerbaum
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Na dann Frauen legt mal los! Wenn nicht jetzt, wann dann? Nochmal werde ich den Artikel bei SN nicht einliefern können.
Kommentar ansehen
05.03.2013 17:44 Uhr von Hebalo10
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts neues, die meisten Frauen werden auch Cellulite bekommen, wenn sie sich exakt an diese Ratschläge halten, ein wirksames Mittel gibt es nicht - Frau hat es oder hat es nicht. Übrigens auch so mancher Mann!
Kommentar ansehen
05.03.2013 17:53 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn...das sind seit zig Jahren dieselben Ratschläge. Sport, frisches Obst und Gemüse mögen die Haut etwas entschlacken, aber sie verhindern die Cellulite nicht. Genauso wenig Cremes.
Ist ungefähr so dämlich, wie Haarausfall bei Männern mit Tinkturen zu bekämpfen wie Alpecin. Schaut euch die Köpfe der Hersteller an, dann seht ihr, wie es wirkt.
Das einzige, was hilft, sind Gentherapien, mit denen Hautzellen komplett regeneriert werden.
Es gibt genetische Gründe, warum Cellulite entsteht oder Haare ausfallen.
Und die müssen beseitigt werden.
Es geht darum tiefgründig die Ursachen zu bekämpfen und nicht oberflächlich (topisch) die Symptome.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?