05.03.13 15:18 Uhr
 510
 

Unerwartet: Sim City mit massiven Startschwierigkeiten

Um Mitternacht ging in den USA die Fortsetzung des Klassiker Sim City in die fünfte Runde. Doch statt einer entspannten Runde Städtesimulation mussten sich die Spieler wohl mit der Origin-Oberfläche zufrieden geben.

Denn mit dem neuen Teil hält auch der Geist der Zeit Einzug: der Onlinezwang. Doch dem Ansturm hielten die Origin und Download Server nicht Stand - viele fanden sich in einer Warteschleife wieder. Laut EA werden aufgrund der neuen Engine einige Teile des Spiels auf den Servern berechnet.

Der angeschlagenen Spielepublisher EA verflogt außerdem mit dem neuesten Ableger der Sim City Reihe ein neues Geschäftsmodell, welches es vorsieht, via Mikrotransaktionen Geld zu generieren - inwiefern dies für zusätzliche Einnahmen sorgt, oder sogar eher abschreckende Wirkung hat, muss sich noch zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hutzner
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: City, EA, Gaming, Sim City Social
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2013 15:46 Uhr von PuerNoctis
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wie "Unerwartet"? Wenn das so ist, dann verrate ich jedem schon mal im Voraus wie unsere DRM-Spiele-Zukunft aussehen wird...

Ich find´s schade, mich hätte das Spiel sehr interessiert - aber nicht so :(

[ nachträglich editiert von PuerNoctis ]
Kommentar ansehen
05.03.2013 15:54 Uhr von Slingshot
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mich PuerNoctis nur anschließen. Dass es Chaos gibt, war definitiv zu erwarten. Erstens klappt sowas nie ohne Probleme und zweitens sprechen wir hier von EA.

Und was die von ihrem DRM-Bullshit haben, bekommen sie früher oder später zu spüren. Währenddessen lachen sich die Jungs aus dem "Underground" ins Fäustchen und zocken offline.

[ nachträglich editiert von Slingshot ]
Kommentar ansehen
05.03.2013 16:01 Uhr von PuerNoctis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Fortführend zum Kommentar oben: Ich vermute halt echt, dass wir uns irgendwann in einer Situation wiederfinden, in der Spiele nie mehr ohne Onlinezwang gespielt werden können, nicht mal mehr installiert sondern nurnoch gestreamed werden wenn die Technik mal in breiter Masse da ist, man keinerlei Einfluss mehr auf irgendeinen Teil des gekauften Produktes haben kann, man sich für´s Modding registrieren und all seine Daten preisgeben muss, man ein für weniger als die Hälfte des Spieles 50 EUR zahlen und den Rest als DLC nachkaufen muss (sind wir ja heute schon nah dran), und man einfach nur noch ausgemelkt wird. Jeder mit zwielichtigen Maßnahmen versucht den Kunden exklusiv auf seine Platform wie Steam, Origin oder UPlay zu ziehen (was übrigens den freien Markt etwas stört finde ich). By Gamers, for Gamers, das war mal!

Hach ich wünsche mir eine Zeit wieder, wo ich mich nur um das Tuning meiner CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT kümmern musste... leider wachsen heute die meisten ohne das Wissen auf, dass es mal ganz anders und vor Allem besser war, als es jetzt ist...

Ich hoffe ich täusche mich mit meinem dystopischen Szenario...

[ nachträglich editiert von PuerNoctis ]
Kommentar ansehen
07.03.2013 18:09 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unerwartet?

Muhahahahahahahahahahahaha


Wer wirklich geglaubt hat, EA würde das Spiel Problemlos launchen, der glaubt auch noch daran, dass der Osterhase und der Weihnachtsmann existieren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?