05.03.13 12:36 Uhr
 307
 

Urteil: Deutsche Bahn ist verpflichtet, auf Verspätungen hinzuweisen

Das Kölner Verwaltungsgericht hat die Deutsche Bahn in einem Urteil dazu verpflichtet, alle ihre Bahnhöfe mit Infotafeln auszurüsten.

Selbst auf Kleinstationen müssen die Fahrgäste über Ausfälle oder Verspätungen informiert werden. Hinweise auf Info-Telefone reichen nicht aus, die Bahn muss hier selbst "aktiv" informieren.

Die Bahn sieht das Urteil nicht ein und will die nächste Instanz wahrnehmen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Urteil, Anzeige, Deutsche Bahn, Bahnhof, Verspätung, Information
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn kündigt 60.000 neue Jobs bis 2023 an
Arbeitsmarkt: Deutsche Bahn sucht 19.000 neue Mitarbeiter
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2013 13:41 Uhr von Kanga
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
na das die bahn zu spät kommt..braucht nicht extra angekündigt werden..
das merkt man ja schon selber..

ich finds immer lustig..wenn ich mit den verspäteten zügen früher ankomme..als mit den regulär fahrenden....das is dann sooooo toll
hihi

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn kündigt 60.000 neue Jobs bis 2023 an
Arbeitsmarkt: Deutsche Bahn sucht 19.000 neue Mitarbeiter
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?