05.03.13 11:58 Uhr
 291
 

Dänemark will 800 Millionen Euro Steuern von Microsoft

Über eine in Island angesiedelte Tochterfirma von Microsoft, die im Jahr 2002 die dänische Firma Navision zu günstigen Konditionen gekauft hat, sparte der Konzern hohe Steuern.

Allerdings läuft die Firma jetzt auf den Namen "Microsoft Dynamics Nav", weshalb die dänische Finanzbehörde Skat eine Steuernachzahlung in Höhe von 800 Millionen Euro haben will.

Derzeit sollen Microsoft und die Finanzbehörde Skat in Kontakt stehen.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Steuer, Konzern, Dänemark, Nachzahlung
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?