05.03.13 11:58 Uhr
 284
 

Dänemark will 800 Millionen Euro Steuern von Microsoft

Über eine in Island angesiedelte Tochterfirma von Microsoft, die im Jahr 2002 die dänische Firma Navision zu günstigen Konditionen gekauft hat, sparte der Konzern hohe Steuern.

Allerdings läuft die Firma jetzt auf den Namen "Microsoft Dynamics Nav", weshalb die dänische Finanzbehörde Skat eine Steuernachzahlung in Höhe von 800 Millionen Euro haben will.

Derzeit sollen Microsoft und die Finanzbehörde Skat in Kontakt stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Steuer, Konzern, Dänemark, Nachzahlung
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: China will 50.000 Trainingsschulen einrichten und Großmacht werden
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Nordkoreanischer Diplomat unter Verdacht
Spanien: Fünf Hunde bissen offenbar 66-Jährigen tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?