05.03.13 11:37 Uhr
 254
 

Mitt Romneys Ehefrau gibt US-Medien Schuld für Niederlage bei Präsidentenwahl

In einem Interview mit dem US-Fernsehsender Fox hat Ann Romney erklärt, warum ihr Mann bei den Präsidentschaftswahlen scheitern musste.

Laut ihr sind die US-Medien schuld an der Niederlage von Mitt Romney, da diese den Republikaner nicht fair porträtiert hätten.

Ann Romney beklagte, dass die Amerikaner ihren Mann nicht "sehen konnten, wie er wirklich war".


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Schuld, Ehefrau, Niederlage, Mitt Romney, Präsidentenwahl
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump will seinen Kritiker Mitt Romney angeblich zum Außenminister machen
Republikaner Mitt Romney wütend: "Trump ist ein Aufschneider und ein Betrüger"
US-Präsidentschaftswahl: Mitt Romney tritt zum dritten Mal als Kandidat an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2013 12:01 Uhr von Kanga
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ach quatsch..
Obama hat schuld......weil er sich hat auch aufstellen lassen....
Kommentar ansehen
05.03.2013 12:52 Uhr von machi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube dass der im privaten Kreis nen liebevoller netter Mensch, er taugt halt nur nix als Politiker, außerdem mussten alle Bewerber im Vorwahlkampf derart weit nach rechts rücken damit sie die Tea Party Stimmen bekamen dass es eigentlich klar war dass sie danach für die Mitte unwählbar sind ... war klar dass sie verlieren
Kommentar ansehen
05.03.2013 18:17 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar sind die Medien Schuld. Die haben schließlich davon berichtet, was Romney für´ne unterbelichtete Knalltüte ist :-D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump will seinen Kritiker Mitt Romney angeblich zum Außenminister machen
Republikaner Mitt Romney wütend: "Trump ist ein Aufschneider und ein Betrüger"
US-Präsidentschaftswahl: Mitt Romney tritt zum dritten Mal als Kandidat an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?