05.03.13 09:06 Uhr
 5.131
 

Tschechien: Schwarzfahrer-App gewinnt den Entwicklerpreis

Der tschechische Entwicklerpreis "AppParade" ging an eine neue App die es Schwarzfahrern ermöglicht sich untereinander vor Fahrkarten-Kontrolleuren zu warnen.

Petr Pechousek, der Entwickler der App, gab bekannt, dass er mit Hilfe dieser App das Schwarzfahren rentabel machen will. Die App berechnet, wie viel man gespart hat und zieht Bußgelder ab.

Der Sprecher der Moldau-Metropole Verkehrsbetriebe Petr Vorlicek sagte: "Die Internet-Nutzung kann man nicht einschränken oder zensieren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Entwicklung, App, Schwarzfahrer, Öffentliche Verkehrsmittel
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2013 09:57 Uhr von Jaecko
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
"Die Internet-Nutzung kann man nicht einschränken oder zensieren."

Da kennt er die Chinesen schlecht (Stichwort. "Great Firewall of China")
Kommentar ansehen
05.03.2013 10:11 Uhr von Funkensturm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
bevor ich dauernd auf das smartphone stare würd ich eher wie in frankreich ne versicherung gegen schwarzfahren einführen
Kommentar ansehen
05.03.2013 11:41 Uhr von DEvB
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
mmmh ich bin da wohl etwas altmodisch... ich bezahl lieber für meine Fahrt...
Kommentar ansehen
05.03.2013 11:48 Uhr von jpanse
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Und genau sowas führt dazu das am ende immer mehr vom ÖV eingestellt wird weil kein Geld mehr rein kommt...die müssen auch wirtschaften...Treibstoff und Strom wachsen nicht an bäumen.

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
05.03.2013 11:54 Uhr von azru-ino
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
die bahn könnte auch die app mit falschmeldungen überfluten und unhrauchbar machen
Kommentar ansehen
05.03.2013 11:58 Uhr von dashandwerk
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Würden die Verkehrsbetriebe denken wie die Musik.- und die Filmindustrie könnte sie den Macher der App auf 2 Millionen verklagen.

"Mitfahrraub" heißt das dann und nicht mehr Schwarzfahren.
Kommentar ansehen
05.03.2013 13:00 Uhr von VanillaIce
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mir nen Spaß draus machen und immer in der Bahn in der ich mich befinde eine Falschmeldung rausgeben um dann zusehen wieviele panisch ne Fahrkarte kaufen wollen :-D
Kommentar ansehen
05.03.2013 13:08 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
"Das Schwarzfahren rentabel machen"?

Tickt der noch richtig?

Dann würd ich die Strafen erst recht drastisch erhöhen.

Schwarzfahren ist kein Kavaliersdelikt.

Regel-Brecher Affen
Kommentar ansehen
05.03.2013 14:31 Uhr von deus.ex.machina
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
wer schwarzfährt, fährt auf meine Kosten!

Und ich lade Euch alle, alle ein!
Kommentar ansehen
05.03.2013 15:12 Uhr von uhrknall
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Eine App für Kriminelle gewinnt, interessant...
Demnächst warnen sich auch Ladendiebe gegenseitig per App vor Kaufhaus-Detektiven. Oder Einbrecher tauschen aus, wenn jemand in den Urlaub fährt, und sie in ruhe die Bude ausräumen können.