05.03.13 06:19 Uhr
 58
 

Piratenpartei-Basis hat entschieden: Mit altem Vorstand in Bundestagswahlkampf

In über einem halben Jahr wird der neue Bundestag gewählt. Derzeit liegt die Piratenpartei bei drei Prozent. Ein Streitpunjkt ist der Vorstand. Er bekam zum Teil keine gute Benotung ausgestellt (ShortNews berichtete).

Allerdings hat die Parteibasis jetzt in einer E-Mail-Abstimmung entschieden, dass der Vorstand beim kommenden Bundesparteitag in Neumarkt/Oberpfalz im April nicht neu gewählt wird.

"Diejenigen, die seit Monaten gegen den Bundesvorstand krakeelen, müssen nun einsehen, dass sie eine Minderheit sind", resümierte Vorstandsmitglied Klaus Peukert, der auch das Voting initiiert hat. Ex-Vorstands-Mitglied Matthias Schrade kritisiert hingegen das Abstimmungsverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vorstand, Piratenpartei, Bundestagswahl, Basis
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?