04.03.13 20:52 Uhr
 915
 

Rindfleisch, Gebäude, Organe: So werden 3D-Drucker die Welt revolutionieren

3D-Drucker gibt es schon seit den 80er Jahren, wenn auch unerschwinglich. Heutzutage allerdings gibt es sie schon unter 1.000 Euro.

In Japan gibt es nun statt Ultraschallbildern den gedruckten Fötus für knapp 900 Euro. Es gibt inzwischen 23 3D-Drucker-Hersteller. Laut einer Studie des Bundeswirtschaftsministeriums werden die 3D-Drucker die Wirtschaft und die Industrie komplett umgestalten.

Forscher wollen in Zukunft sogar Gegenstände wie Rindfleisch, menschliche Organe oder sogar ganze Gebäude mithilfe der Geräte herstellen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zukunft, Organ, Gebäude, 3D-Drucker, Rindfleisch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 21:49 Uhr von magnificus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Früher nannte man das computergesteuertes bearbeiten von Rohlingen, oder spritzen oder gießen. Heute sagt man 3D Drucker.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
04.03.2013 22:28 Uhr von bigpapa
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@magnificus

Der Unterschied ist, das ein 3D-Drucker kein Rohling braucht.

Im Prinzip ist das eine Kiste mit Mikrogranulat. Der Laser dringt ein, und schmilzt an der passenden Stelle das Granulat zusammen. Wichtig ist dabei nur die Leistung des Lasers und seine perfekte Position.

Was die News ist ihrer "Preisangabe" vergessen hat, ist das "Granulat". Der Drucker selbst ist, siehe oben nix Weltbewegendes. Aber die Software /Treiber und das teure Granulat ist das Problem.

Klar demnächst druckt man sich seine Plastikschüsseln selbst, und kauft dann im Supermarkt 10 KG Granulat und CD mit DRM-Zähler damit man nur 3 Suppenschüsseln drucken kann. :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
05.03.2013 02:00 Uhr von Prachtmops
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gegenstände? ok geht
gebäude? ok geht
rindfleisch???? hab ich was verpasst?
achso das granulat schmeckt ja nach rindfleisch... logisch!

im prinzip ist so ein 3D drucker ne feine sache... benötigt man aber große bauteile, brauch man auch nen riesendrucker, ansonsten kann man lego spielen ^^

also ich find die entwicklung in der 3D drucker sache ziemlich genial... freue mich schon auf die nächsten 10 jahre
Kommentar ansehen
05.03.2013 03:29 Uhr von esalet
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Grundsäzlich finde ich die Idee sehr gut. Vor allem für kreative Leute ein tolles Spielzeug. Ich wüsste zwar jetzt nicht was ich mit so einem Drucker ausdrucken soll. Wenn ich Schüssel brauche, renne ich kurz zu Ikea und kaufe es mir. Aber als Gag könnte ich es mir vorstellen ja.

Aber was ist, wenn einer als "Gag" versucht eine Sturmgewehr zu drucken und diese dann noch schussfähig ist? Das ist keine spontane Idee jetzt von mir, sondern ist bereits Tatsache. Ich kannte das Video von Spiegel Online aus dem ersten Kommentar bereits und war damals schon geschockt.

Noch hält das Granulat vielleicht keine hohe Temperaturen oder Kräfte aus, aber ich bin mir sicher, dass dies sich schnell ändern wird. Da werden in kürzerster Zeit Druckmittel geben, die auch diese Eigenschaften haben werden und dann geht es los. Wenn man erstmal auf den Geschmack von unregistrierten Waffen kommt. Dann macht das Amoklaufen bzw. töten mehr Spaß für die Kriminelle, von den es dann sicherlich mehr geben wird.

Also eine super Innovation! So ein Drucker kann jeder gebrauchen, super! Kranke Welt!

Achja, ich bin ja kein Zeugen Jehovas oder so, dass ich die medizinische Hilfe komplett ablehne, aber ein Organ aus einem 3D Drucker aus plastik möcht ich nicht in mir tragen. Die Anzahl der toten wird doch ehh steigen, sobald der 3D Drucker immer beliebter wird und die ersten Schusswaffen druckfrisch sind!
Kommentar ansehen
05.03.2013 04:37 Uhr von neisi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Earl Grey, heiss!" (Raumschiff Enterprise)
Und wo ist bitte die News ? Dass es 3D-Drucker gibt ? Das man damit mehr machen kann als spielen ?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?