04.03.13 19:23 Uhr
 1.343
 

Facebook: NPD empfiehlt Verbrennung des Duisburger Büchereibestandes

Nachdem Ende Februar eine Leserin in einem ausgeliehenen Reiseführer einen NPD-Flyer entdeckt hatte, fand man mehr als 70 weitere Flyer in Büchern der Stadtteilbibliothek Duisburg-Rheinhausen. Zudem wurde der gesamte Bestand der Duisburger Zentralbibliothek und aller Zweigstellen durchsucht.

"Wenn man sonst halt wenig zu tun hat, durchsucht man mal eben 600.000 Bücher, weil einem politische Aussagen nicht schmecken. Wir empfehlen eine direkte Verbrennung des Duisburger Buchbestandes auf dem Rathausvorplatz", macht sich die NPD auf der Facebook-Seite "NPD - NRW" darüber lustig.

Eine Bibliothek sei eine politisch neutrale Instanz und dürfe nicht für Propaganda ausgenutzt werden, so der stellvertretende Leiter der Duisburger Bibliothek, Uwe Holler. Im Mai 1933 haben die Nazis Zehntausende Bücher verbrannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Facebook, NPD, Verbrennung, Bibliothek, Bücherverbrennung
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 19:27 Uhr von FrankaFra
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist so schlecht.
Kommentar ansehen
04.03.2013 19:48 Uhr von Ah.Ess
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
Schöner letzter Satz :D Das waren aber nicht Nazis wie A.H. höchst persönlich, die Verbrennungen wurden mehrheitlich von Studentengruppen und jungen Leuten durchgeführt.

Und noch ne bescheidenen Gegenfrage: Wieviele Bücher wurden denn nach 1945 aussortiert? Zwar nich verbrannt, aber genauso hartnäckig verbannt!
Kommentar ansehen
04.03.2013 19:53 Uhr von Akaste
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
lol. flyer in bücher stecken, beim planen rauchten sicher die nazihirne auf 120%
Kommentar ansehen
04.03.2013 20:09 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Gruselig ^^

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

Die beten alle den Satan und die Nazis an....man kann keinem mehr trauen.....

Wisst ihr wie Maler hier im Saarland ausgelassene Stellen nennen, die man vergessen hat zu streichen...."Juden", da hört man dann so Sprüche wie:"Du hast hier noch nen Juden vergessen"

Das ist nicht nur in einem Betrieb so, hab mich mal auf der Berufschule umgehört, die kannten den Spruch alle....Verschwörung ^^
Kommentar ansehen
04.03.2013 20:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Die NPD soll froh sein, dass man ihnen nicht die Kosten für die "Säuberung" der Bücher aufs Auge drückt.
Nicht, dass sie solche Aktionen noch in den Gesangsbüchern in der Kirche planen. Man merkt wie verdeppert solche Chaoten sind.
Kommentar ansehen
04.03.2013 20:40 Uhr von BTLeiter
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@FrankaFra
Was genau ist so schlimm am Titel? Abgesehen davon, dass der "Duisburger Buchbestand" (Zitat aus Nazitext) etwas anderes ist als der Duisburger Büchereibestand.....
Kommentar ansehen
04.03.2013 20:51 Uhr von The Roadrunner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@QBTLeiter: wenn die Aussage der NPD exakt so gewesen wäre, wie die Überschrift es verlauten lässt, wäre dies ein Aufruf zur Straftat gewesen - und stellt allein somit eine Straftat dar;
§ 111 Strafgesetzbuch.

Daher sehe ich das auch so: schlechter Titel.
Kommentar ansehen
04.03.2013 21:01 Uhr von BTLeiter
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner
Sehe ich nicht so. Es ist schließlich keine Straftat, wenn z.B. die Verbrennung von einer befugten Stelle angeordnet würde.
Die Braunen schreiben ja: "Wir empfehlen eine direkte Verbrennung des Duisburger Buchbestandes auf dem Rathausvorplatz...". So weit ist der Titel der Shortnews da ja nun wirklich nicht entfernt. Ausser eben: Duisburger Buchbestand<>Duisburger Büchereibestand.
Dass die Nazis mit ihrer Aussage mal wieder in aller Deutlichkeit zeigen, in welcher Tradition sie stehen, steht noch auf einem ganz anderen Blatt.
Kommentar ansehen
05.03.2013 04:20 Uhr von alarich87
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Minimaler Einsatz und maximale Aufmerksamkeit. Was will man mehr?

"Wir empfehlen eine direkte Verbrennung des Duisburger Buchbestandes auf dem Rathausvorplatz"
Tjaja. Wenn man jemandem etwas böswillig unterstellen will, dann kann man das schon anstößig finden... Aber wer diesen Seitenhieb auf die BRD nicht versteht, die zu tausenden Bücher verboten und die im Umlauf befundenen verbrannt hat, weil dessen Inhalt nicht systemkonform waren, dann sollte man seine politischen Scheuklappen abnehmen und anfangen nachzudenken ;)

[ nachträglich editiert von alarich87 ]
Kommentar ansehen
05.03.2013 05:45 Uhr von Yoshi_87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die NPD mal wieder.. Es ist ja nicht so als könnte die öffentliche Meinung über diese Gruppe noch schlechter werden. Von ein paar dummen Hinterwäldlern mal abgesehen. ;)
Kommentar ansehen
06.03.2013 06:30 Uhr von aquila87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man sonst halt wenig zu tun hat, versteckt man mal eben Flyer zwischen 600.000 Büchern.
Wir empffehlen die Verbrennung des NPD-Anhängerbestandes auf dem Rathausvorplatz.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?