04.03.13 18:29 Uhr
 255
 

Fußball: DFB-Chefermittler kritisiert Begnadigung Robert Lewandowskis scharf

Der Chef des DFB-Kontrollausschusses Anton Nachreiner hat die Begnadigung des Dortmunder Stürmers Robert Lewandowski in ungewohnter Schärfe kritisiert. "Dieses unverständliche Urteil verrückt die gesamte Rechtsprechung", sagte er gegenüber "Sky Sport News HD".

"Lewandowskis Foul war eine ganz klare Drei-Spiele-Sperre", so der Chefermittler weiter. Mit dieser Ansicht sei er nicht alleine, bis auf das DFB-Bundesgericht und Borussia Dortmund hätten dies alle so gesehen. Er könne den Aufschrei in der Liga verstehen, er sei enttäuscht über dieses Urteil.

Kurz vor dem letzten Spieltag hatte das DFB-Bundesgericht die Sperre gegen Lewandowski von drei auf zwei Spiele reduziert. Dadurch konnte Lewandowski mit zwei Toren maßgeblich zum Sieg gegen Hannover beitragen. Die Sperre erhielt er nach einem brutalen Foul am 21. Spieltag gegen den Hamburger SV.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Borussia Dortmund, DFB, Robert Lewandowski, Sportgericht, Begnadigung, Unverständnis
Quelle: base.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 18:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Objektiv betrachtet ziehen solche Fouls nun mal eine Sperre von drei Spielen nach sich. Warum hier davon abgewichen wurde, dürften wohl nur die Betreffenden wissen.
Kommentar ansehen
04.03.2013 18:46 Uhr von tobe2006
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Blubb? BVB Fan?
Kommentar ansehen
04.03.2013 18:54 Uhr von norge
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
lewandowski durfte im pokal gegen bayern kein tor schiessen. da er sich daran gehalten hat, wird sich der fcb für eine begnadigung stark gemacht haben ;o)
Kommentar ansehen
04.03.2013 21:48 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@norge:
Na klar, so offensichtlich!

Die Bayern stecken dahinter!
Und der BVB hat dem zugestimmt, weil er unbedingt 2. werden will anstatt den DFB-Pokal zu verteidigen.

Ich nehme auch an, dass Bayern sogar hinter dem Foul von Lewandowski stecken. Es muss einfach so sein.....

*rolleyes*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?