04.03.13 15:25 Uhr
 2.420
 

USA: Erst starben die Eltern, jetzt das Baby (Update)

Seine Eltern starben als ihr Wagen am Sonntag gerammt wurde (ShortNews berichtete). Der Säugling wurde vor Ort per Kaiserschnitt entbunden und mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Am Montag wurde bekannt, dass der Säugling nicht überlebt hat - das Kind starb am frühen Morgen.

Als der Unfall passierte, war das Ehepaar gerade auf dem Weg zur Entbindung. Die Frau wurde aus dem Auto geschleudert und landete unter einem Traktor-Anhänger. Sie war im siebten Monat schwanger.

Von dem Unfall-Fahrer fehlt bislang jede Spur. Ein Sprecher der jüdisch-orthodoxen Gemeinde, der die Eltern angehörten, rief den Fahrer dazu auf, sich doch bitte bei der Polizei zu melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Unfall, Baby, Eltern
Quelle: www.cbsnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amstetten: Haus von Inzesttäter Josef F. soll für Wohnungen genutzt werden
Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 15:51 Uhr von Jaecko
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Clematis... naja, stimmt schon soweit. Aber sag mal ner schwangeren Frau mit eh schon dickem Bauch, sie soll doch da mal nen Gurt drüberlegen. Sofern das mit der vorhandenen Gurtlänge überhaupt noch geht; einige Hersteller sparen da ja schon etwas.
Kommentar ansehen
04.03.2013 16:13 Uhr von magnificus
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@.clematis.

Ich glaub, Schwangeren rät man, sich nicht an zuschnallen. Da der Gurt schlimmere Schäden anrichtet.

Genau. Unfallflucht grrrrrrrrrrrrrrrrr

Na jauche, wieder frisch aus der IQ-Zentrifuge direkt zu SN?!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
04.03.2013 17:07 Uhr von Maaaa
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Gurt hätte die Frau vielleicht überlebt, aber das Baby nicht.
Kommentar ansehen
04.03.2013 17:14 Uhr von Jaqulz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ein scheiß start der News.Seine Eltern starben als ihr Wagen am Sonntag gerammt wurde (ShortNews berichtete).
Wessen Eltern?!
Kommentar ansehen
04.03.2013 18:12 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube in den USA würde ich mich nicht stellen.
Kommentar ansehen
04.03.2013 18:48 Uhr von Saya
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin zur Zeit in der 3. Schwangerschaft, ich weiß ja nicht, aber mir hat noch NIE ein Frauenarzt ( ich musste leider zu einigen) geraten das ich mich nicht anschnallen soll. Nur dirkte über den Bauch gehört der Gurt nicht, sonderen drunter und im 7. Monat ist der Bauch ja auch noch nicht so groß
Kommentar ansehen
04.03.2013 19:56 Uhr von boogiepuster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Familie ist Tot! Habt mal respekt! Die Kommentare zur Kleidung sind mal echt peinlich.
Kommentar ansehen
04.03.2013 19:59 Uhr von boogiepuster
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Familie ist Tot! Die Kommentare zur Kleidung sind echt peinlich!
Kommentar ansehen
04.03.2013 22:09 Uhr von running001
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde gerne einen Kommentar abgeben, aber die Antworten von euch Vollpfosten halten mich davon ab.
Kommentar ansehen
07.03.2013 15:45 Uhr von Slyzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wäre die Frau angeschnalt gewesen, wäre der Unfall vielleicht noch anders ausgegangen."

nein wäre es wahrscheinlich nicht. Nicht vergessen: Kraft überträgt sich.

Es ist nicht unüblich, dass angegurtete Insassen nach einem Unfall mehrere Rippenbrüche etc. haben. Hätte sie den Gurt um hätte sie vielleicht überlebt, aber das Kind auf garantie sofort gestorben. Aber welche Mutter geht so ein Risiko ein?

Das soll jetzt aber kein Argument gegen das anschnallen sein.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Beweisbilder gepostet: Carmen Geiss heiratete in Strapsen und Dessous
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?