04.03.13 14:27 Uhr
 456
 

Verkaufszahlen: Erstmals sind Tablet-Rechner gleich auf mit PCs

Laut dem Branchenverband Bitkom sollen Tablet-Rechner 2013 das Niveau eines Desktop PCs erreichen: "Mit Tablets wird in diesem Jahr erstmals genau so viel Umsatz erzielt wie mit Desktop PCs".

Das gab Bitkom-Chef Dieter Kempf am Montag auf der Computermesse Cebit bekannt.

Der Verkaufserlös von Apples iPad wird Prognosen zufolge um 11 Prozent auf 2,3 Mrd. steigen. Der Umsatz mit Computern und Laptops wird 2013 hingegen zurückgehen, behaupten Analysten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verkauf, Computer, Tablet, Rechner
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 14:33 Uhr von Borgir
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Laber laber laber.....warum sollte der Umsatz für Dektop-Rechner zurückgehen? Klar, ein iPad ist praktisch, aber mal ehrlich: das Ding ist Schweineteuer und kann nicht wirklich was. Spielerei ist das und die Leute stehen im Moment drauf und jeder will eins haben. Aber das geht wieder zurück. Der gute alte Compter wurde schon so oft totgesagt.....
Kommentar ansehen
04.03.2013 14:41 Uhr von liebertee
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ein Pad kauft man sich ein mal,
Rechner kauft man sicht immer neu.
Kommentar ansehen
04.03.2013 14:42 Uhr von gamer9991
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir

Der Artikel spricht von Komplett PCs, wir dürfen aber nicht vergessen, dass
1.) PCs oft aus Einzelteilen individuell zusammengebaut werden
2.) Oft PCs aufgerüstet "recycelt" werden und deshalb kein neues Komplettsystem angeschafft wird.

Und mal ehrlich, ein Tablet ist eine feine Sache, aber viel mehr als Surfen, Facebook und Youtube ist damit nicht....

@liebertee ja und wen die Batterie vom Ipad schrott ist, oder ein Displaybruch? hmm

[ nachträglich editiert von gamer9991 ]
Kommentar ansehen
04.03.2013 14:55 Uhr von misfits94
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
heuer werden die tablets noch ein hoch haben aber spätestens 2015 gehts wieder berg ab damit
Kommentar ansehen
04.03.2013 15:25 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@liebertee:
"ein Pad kauft man sich ein mal,"

Ja, ein mal alle ein bis zwei Jahre....

1. machen auch hier Hard- und Software rasante Evolutionen durch.
2. So unglaublich es klingt, aber z.B. die Akkus halten nicht ewig. Und bei wievielen Modellen kann man den Akku wechseln?

Mal abgesehen davon, dass man mit dem Pads eben auch nicht alles machen kann. Meine Korrespondenz z.B. schreibe ich dann doch lieber am PC. Dafür ist das Pad in Besprechungen praktischer als ein Notebook.

Die Pads werden leistungsfähiger und ich glaube auch, dass sie auch in Zukunft in fast jedem Haushalt zu finden sein werden, mit besserer Integration ins vorhandene (Media-)Netzwerk. Aber der aktuelle Boom wird logischerweise abflachen, irgendwann tritt eben die Sättigung des Marktes ein. Dann gibts eben nicht mehr Millionen Neuanschaffungen, sondern "nur" noch die Ersatzkäufe.
Kommentar ansehen
04.03.2013 15:56 Uhr von spacekeks007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hab mir auch vor ner weile nen einsteiger tablet zugelegt,facebook emails abrufen kleine minispiele und so weiter dafür sind die dinger gut aber richtiges arbeiten ist damit noch nicht möglich wie zb dokumente tippen richtige spiele spielen keine kleinen daddelspiele wie angry bird filme bearbeiten musik rippen und brennen... naja wird wol jeder wissen was ich meine


evtl sieht die zukunft anders aus und tblets werden noch leistungsfähiger und anders gesteuert das man wirklich mit arbeiten kann oder es gibt in 10 oder 20 jahren wieder was anderes und tablets verschwinden genau so schnell wieder wie netbooks, schaun mer mal
Kommentar ansehen
04.03.2013 16:14 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da mein PC defekt ist, behelfe ich mich z.Zt. mit Acer Iconia A 500.
Bin froh, wenn ich wieder am PC arbeiten kann.
Kommentar ansehen
04.03.2013 16:17 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also der Desktop ist die Rechenmaschine schlecht hin, er kann mehrere Grafikkarten aufnehmen und kann bis über 1000Watt verbraten, da reicht kein Tablett ran.

Manchmal werden in Fotoapparaten, Handys oder Smartphones einfache Algorithmen genutzt um Gesichter zu erkennen, das funktioniert auch.
Wenn man jetzt mehr erkennen will oder viele Details braucht muss man aber auch mehr Rechenkerne oder eine höher Taktzahl zur Verfügung haben um das noch ohne zu große Verzögerung berechnen zu können.

Mit den Tabletts kann man Dinge machen die auch ein PC kann, aber die Verbrauchswerte sind viel geringer.
Ein normaler Rechner verbraucht im Leerlauf 30 bis 100W, so ein Tablett verbraucht nur so viel wie ein kleiners Laptop.

Wenn einfache Spiele ausreichen geht das auch auf dem Tablett oder auch Smartphone, wenn einen dann der kleine Bildschirm irgendwann zu doof ist macht man doch wieder den PC an.

Die neue Spielekonsole (PS4) basiert ja auch auf einem PC-Prozessor (x86_64) von AMD und besitzt gewiss auch die Southbridge davon, es ist zwar kein Zusammenbau-PC, aber dennoch ein PC den man genau wie einen Desktop-PC nutzen kann.
Kommentar ansehen
04.03.2013 19:09 Uhr von Jaf83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Pad ist kein Ersatz, sondern nur eine Ergänzung!
Kommentar ansehen
04.03.2013 19:16 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest zur harten Arbeit brauchts dann doch den standfesten PC.
Wenn da mehrere Festplatten, Dual-Monitore und noch entsprechende Hardware, Backupsysteme und Peripherie dranhängt, macht so ein kleines Gerät keinen Sinn.
Vermutlich wird in 10 oder 15 Jahren der Power-PC aber unheimlich klein gebaut werden. Dann müssten aber auch die Festplatten winzig werden, oder das Internet schneller als ein 1000er LAN.
Kommentar ansehen
04.03.2013 19:22 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso sollten die Verkaufszahlen von Desktop-PC´s nicht zurückgehen? Ich glaube, dass nicht unbedingt die Tablets, dafür aber Laptops eine starke Konkurrenz sind. Ich habe jetzt auch schon seit einigen Jahren nur noch Laptops gekauft und auch beruflich werden doch auch immer mehr Laptops genutzt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?