04.03.13 14:09 Uhr
 621
 

"The Who"-Gitarrist brüllt Siebenjährige bei Konzert an: "Fuck off"

Der Gitarrist der Rocklegende "The Who" hat während eines Konzertes in Kanada eine erst sieben Jahre alte Besucherin angebrüllt und beleidigt.

Das Mädchen war mit seinem Vater anwesend und provozierte Pete Townshend offenbar mit einem Plakat auf dem stand: "Smash Your Guitar, Pete!".

Daraufhin rastete der Musiker aus und schrie dem Mädchen zu "Fuck off". Mittlerweile entschuldigte er sich für seine Beleidigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Beleidigung, Gitarrist, The Who
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 14:45 Uhr von NoPq
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die News stimmt so nicht ganz^^

Don´t wave that sign," the guitarist said, on the microphone. "[And] don´t bring your children … I want to tell you two words, but I can´t because you have a child on you." He then mouthed the words "fuck off".

Er hat weder die Tochter "angebrüllt" noch hat er "Fuck off" gesagt.

Mittlerweile hat er sich auch brav entschuldigt: http://www.nme.com/...
Kommentar ansehen
04.03.2013 14:59 Uhr von nanny_ogg
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die News wurde ja schon von meinem Vorschreiber berichtigt aber Townsend ist dafürt bekannt, das er sich auf der Bühne dermassen Konzentriert, das auch schon mal die Fäuste fliegen (man denke an den Woodstockauftritt (für die Kids von heute: ein Mega-Event mit den hipsten Grooves der damaligen Period!).

Aber Townsend hat auch recht, was er da gesagt hat, ist vollkommen richtig und nachvollziehbar!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?