04.03.13 10:12 Uhr
 351
 

Forschung in Wien: Gibt es bald eine interferonfreie Therapie bei Hepatitis C?

Hepatitis C ist einer Erkrankung, die inoperablem Leberkrebs oder eine Leberzirrhose auslösen kann. Übertragen wird das Virus durch das Blut, zum Beispiel beim Drogenkonsum mit Spritzen oder Blutkonserven.

Die Medizinische Universität Wien ist Teil eines internationalen Projekts, das an einer interferonfreien Therapien mit weniger Nebenwirkungen teilnimmt. Interferon ist Bestandteil der Standardtherapie. Es kann zu Fieber aber auch Depressionen, Fehlfunktionen der Schilddrüse oder Haarausfall führen.

Die neue Therapie soll direkt auf das Hepatitis-C-Virus zielgerichtet werden und so eine interferonfreie Therapie ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Therapie, Hepatitis, Hepatitis C
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?