04.03.13 10:05 Uhr
 7.969
 

Das Geheimnis vom Absturz des Zeppelins "Hindenburg" soll endlich gelöst worden sein

76 Jahre nach der Katastrophe des Zeppelins "Hindenburg" soll die Ursache für den Unfall, der sich am 6. Mai 1937 ereignete und 35 Menschen das Leben kostete, endlich gefunden worden sein.

Laut Spezialisten soll statische Elektrizität das Feuer ausgelöst haben. Der Zeppelin soll sich während eines Gewitters statisch aufgeladen haben.

Ein kaputtes Kabel oder ein Gasventil waren vermutlich schuld daran, dass Wasserstoff in den Ventilationsschacht durchsickerte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Geheimnis, Elektrizität, Zeppelin, Hindenburg
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 10:12 Uhr von NoPq
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
Wird das nicht gefühlt alle eineinhalb Wochen von Infotainment-Sendern wie ntv und N24 ermittelt?
Kommentar ansehen
04.03.2013 10:25 Uhr von NetCrack
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Mir war nicht klar dass die Absturzursache ein Geheimnis sein soll? Die ham das verdammte ding mit WASSERSTOFF gefüllt ... was ham die erwartet was da passiert?
Kommentar ansehen
04.03.2013 10:38 Uhr von machi
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ist nicht so als hätte Deutschland damals Helium gehabt, das gabs nur in den USA.
Kommentar ansehen
04.03.2013 12:07 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ NetCrack

"Die ham das verdammte ding mit WASSERSTOFF gefüllt ... was ham die erwartet was da passiert?"

Darum galten auch äußerst strenge Vorschriften an Board!

Wegen dem Wasserstoff.
Es war das einzige leichte Gas, welches damals Nazideutschland großtechnisch herstellen konnte.
Helium musste man importieren.
Aufgrund der politischen Situation wollte man keine Heliumlieferungen nach Nazideutschland durchführen, weil man vermutete, dass man dies für militärische Zwecke verwenden würde.

Darum wurde Wasserstoff verwendet!
Kommentar ansehen
04.03.2013 12:24 Uhr von Tibbii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wow... Überraschende Erkenntnis. Die Geschichtsbücher müssen neu geschrieben werden!
Kommentar ansehen
04.03.2013 12:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird die Titanic 2 gebaut, nach alten Vorlagen. Bin gespannt wann auch die Hindenburg 2 gebaut wird. Bequem ist so eine Reise ja.
Kommentar ansehen
04.03.2013 14:25 Uhr von eisiausmd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
F-13 die CIa wurde erst 1947 gegründet da vor Gab es die OSS
Kommentar ansehen
04.03.2013 17:40 Uhr von CEMBA
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hab ich vor 20 Jahren im Geschichtsunterricht gelernt. Wo ist das bitte eine "News"?!?
Kommentar ansehen
04.03.2013 21:30 Uhr von Blaufuchs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, die Museumsnachrichten waren auch schon einmal schneller.

Und ja die Dinos sind tot und das neuste: Wir waren auf dem Mond.
Kommentar ansehen
04.03.2013 22:07 Uhr von Seppus22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Hindenburg 2 wäre super. Würde bestimmt stark aussehen wenn der Brummer nach Amerika aufbricht und dort landet :)
Kommentar ansehen
05.03.2013 09:47 Uhr von Cineatic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Glück, dass ich nicht vor Jahren schon die TV-Berichte gesehen und Berichte in wissenschaftlichen Zeitschriften gelesen habe, in denen genau dieses gestanden hat.

Ansonsten müsste ich jetzt müde gähnen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?