04.03.13 09:41 Uhr
 1.401
 

Chinese beklagt sich über Ausländer, die ihm die Chinesinnen wegnehmen

Die Zahl der in China geborenen Mädchen liegt 20 Prozent unter der der geborenen Jungen. Viele Chinesen müssen deshalb die Schande ertragen, keine Frau zu finden. Ein frustrierter Chinese hat seinem Ärger in einem leidenschaftlichen, vor Polemik und Frauenverachtung strotzendem Text Luft gemacht.

Der Autor beklagt sich, dass Frauen, die Chinesen Hunderte Euro kosteten, mit Ausländern für einen Kaffee ins Bett gehen. Ausländer würden sich durch ihre Erfahrungen sehr viel besser mit dem Innenleben von Frauen und dem G-Punkt auskennen, weil Chinesen jahrelang die Schulbank drücken müssten.

Weiter schrieb er, ausnahmslos jeder Ausländer, der nach China käme, könne dort kostenlos Frauen haben. Erregte Chinesen sagten vulgäre Dinge, während Ausländer es verstünden, Frauen mit Klasse zu schmeicheln. Billige Frauen, die jeder haben könne, würden von Ausländern abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Benedikt83
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Ausländer, Chinese
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 09:59 Uhr von saber_
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
er beschwert sich ueber auslaender, weil sie die wenigen frauen in seinem land kriegen und er nicht?!


naja... wie waers wenn sein land die frauen nicht alle abgetrieben haette? jahrelang war es gang und gebe abzutreiben wenns ein maedchen sein sollte... weil stolz und familienehre und nur jungs koennen die familiendynastie aufrechterhalten und blabla


und nun beklagt man sich ueber die selbst geschaffenen probleme... voegel
Kommentar ansehen
04.03.2013 10:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind die Chinesen doch selbst Schuld mit ihrter Tradition, dass ein Sohn das Grosse Glück und eine Tochter grosses Pech sei.
Kommentar ansehen
04.03.2013 10:25 Uhr von CrazyWolf1981
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Kurz vorm Untergang merken die dann auch dass Jungs keine Kinder kriegen können. Wenn man Mädchen als was schlechtes sieht, sie einen schlechteren Status haben als Männer etc. kommt sowas halt bei raus. Da sind die Chinesen aber nicht die einzigen.
Kommentar ansehen
04.03.2013 11:27 Uhr von eckttt
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
der eine Kann es der Andere halt nicht ......


Natürliche Auslehse halt


und wie eigentlich jeder weiß

wer Ficken will muss Freundlich sein

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?