04.03.13 09:16 Uhr
 7.920
 

USA: Amokalarm wegen falsch verstandener Mailbox-Musik

Die Mailbox-Musik eines Schülers hat in Ambridge, Pennsylvania, einen Amokalarm ausgelöst. Die Empfangsdame eines Augenarztes wollte sich von dem 19-Jährigen eigentlich nur einen Termin bestätigen lassen. Doch am Telefon sprang die Mailbox an, mit der Titelmusik der US-Serie "Der Prinz von Bel Air".

Darin heißt es: "Shooting some b-ball outside of the school", was so viel bedeutet wie "auf dem Schulhof ein paar Körbe werfen" oder eben wörtlich übersetzt "schießen". Doch die Arzthelferin verstand nicht "b-ball" sondern "people", also "Leute". Sie alarmierte die Polizei.

Die Behörden lösten einen Amokalarm aus, gingen sogar auf Gefechtsstation und nahmen den 19-Jährigen fest. Er saß in der Schule. Bei der anschließenden Vernehmung klärte sich die Sache schließlich schnell auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Musik, Mailbox, Prinz von Bel-Air
Quelle: www.tmz.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 09:16 Uhr von shorty_deluxe
 
+46 | -8
 
ANZEIGEN
Da sollte die Mitarbeiterin des Augenarztes wohl mal zum Ohrenarzt gehen. Aber besser ein Alarm zu viel als einer zu wenig.
Kommentar ansehen
04.03.2013 09:25 Uhr von Phyra
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
jap, wegen einem klingelton amokverdaechtig, muessten die dann nicht eigentlich mal diese moechtegernmusiker die sich rapper und hiphopper schimpfen von den straßen holen, da gehts ja immerhin auch recht heufig um rumgeballere und gewalt.
Kommentar ansehen
04.03.2013 09:45 Uhr von blade31
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
"gingen sogar auf Gefechtsstation"

haben die roten Alarm gegeben und haben alle Luken dicht gemacht und die Torpedo Rohre geladen????
Kommentar ansehen
04.03.2013 09:55 Uhr von shorty_deluxe
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Der Verteidigungsbereitschaftszustand (Defense readiness conditions (DEFCON)) sieht fünf Stufen vor. Ausgerufen wurde die höchste Stufe. Das bedeute maximale Einsatzbereitschaft. Alle verfügbaren Truppen werden eingesetzt.

Das dürfte ganz schön teuer werden!
Kommentar ansehen
04.03.2013 09:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast die Schilde und Phaserkanonen vergessen ;)

Naja, in der Quelle scheint der Stuss auch zu stehejn. Jedenfalls steht da tatsächlich was von DEFCON 1...
Kommentar ansehen
04.03.2013 10:44 Uhr von ROBKAYE
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Da kann man mal sehen, wie sich die mediale Panikmache vor dem islamistischen Terror und den bösen Waffenbesitzern mittlerweile auf die Psyche der Amerikaner auswirkt... vor kurzem wurde noch ein 5 jähriges Mädchen auf die Terrorliste gesetzt, weil ihre "Hello Kitty" Seifenblasenmaschine als Waffe gedeutet werden konnte...völlig neben der Spur...Schuld an diesem Desaster sind diese miesen, korrupten, unmenschlichen Washingtoner Politiker-Marionetten und Ihre Herren Puppenspieler aus dem militärisch-finanziellen-industriellen Komplex ... die gehen mir alle sowas von auf´n Sack! ...
Kommentar ansehen
04.03.2013 11:29 Uhr von Marco Werner
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ein anständiger Cop hätte sich die Sache erstmal selbst angehört und dann erst Alarm gegeben. Aber immerhin war der Vorfall in den USA,da gibts solche exotischen Sachen wie Anstand nicht :-D
Kommentar ansehen
04.03.2013 11:51 Uhr von keakzzz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wobei man dazu sagen muß, daß es ähnliches hierzulande auch schon gab.

wenn ich mich richtig erinnere sorgte bspw. ein Paket des Punk-Versands "Plastic Bomb" vor ein paar Jahren für einen Polizeieinsatz, weil eine Postmitarbeiterin dachte, es würde sich bei dem Paket, daß durch ihre Hände ging, um eine Briefbombe handeln.
Kommentar ansehen
04.03.2013 12:25 Uhr von DrGonzo87
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich.... das kommt dann bei all der Panikmache heraus. Aus völlig nichtigen Gründen wird Alarm geschlagen und der Schüler sogar verhaftet. Da fehlen einem echt die Worte.
Kommentar ansehen
04.03.2013 12:48 Uhr von Jorka