04.03.13 06:44 Uhr
 1.969
 

USA: Verärgerter Mann zwang seine Pitbulls, Rum zu trinken

Aus Zorn über das Verhalten seiner Pitbulls soll ein 52 Jahre alter Mann aus Fort Pierce im US-Bundesstaat Florida laut Polizei die Tiere gezwungen haben, Alkohol zu konsumieren. Bei dem Alkohol soll es sich den Angaben zufolge um weißen Rum gehandelt haben.

Zuvor hatte ein Passant in einem Park die Polizei gerufen, weil der Hundehalter seine Tiere zu Boden geschleudert, in den Unterleib getreten und gewürgt haben soll. Anschließend soll er das Maul der Tiere geöffnet und sie so gezwungen haben, den Alkohol zu trinken.

Des Weiteren fand die Polizei während der Verhaftung des 52-Jährigen Marihuana.


WebReporter: JohnnyCyber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hund, Misshandlung, Rum
Quelle: www.tcpalm.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 07:37 Uhr von killerkalle
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
ekelhafter *$%&/§ den würde ich vierteilen lassen ...der hund hat sich wahrscheinlich nicht mal gewehrt weil es sein herrchen ist und nicht wusste wie ihm geschieht ....... SOLCHE Leute dürfen weder Kinder noch Tiere haben

und bei anlagehunden müssen stärkere kontrollen her damit nicht solche vollpfosten das image dieser rassen versauen...
Kommentar ansehen
04.03.2013 08:36 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.03.2013 11:59 Uhr von keakzzz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Faboan
ich kann mir vorstellen, daß es den Minusgebern eher um "hässliche missgebildete Pitbulls" ging.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?