03.03.13 21:01 Uhr
 1.432
 

Hagen: Vandalen waren unterwegs

In der Nacht von Freitag auf den gestrigen Samstag waren im Hagener Hochschulviertel Vandalen unterwegs.

Die zerstachen an mehreren geparkten Fahrzeugen die Reifen. Der Gesamtschaden liegt bei rund 1.000 Euro.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich zu melden, damit der Fall aufgeklärt werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tat, Hagen, Vandalismus
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2013 05:27 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
TRRK,
du hast wohl noch nie etwas mit betrunkenen Studenten zu tun gehabt, oder?
Das sind auch nicht ausschließlich zukünftige Friedensnobelpreisträger, und mit dem richtigen Pegel...hier mal ein paar Beispiele:

http://www.stimme.de/...
http://www.augsburger-allgemeine.de/...
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...
https://www.mainpost.de/...

Also, Bildung und Randale schließen sich offensichtlich nicht aus.

[ nachträglich editiert von mort76 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?