03.03.13 19:43 Uhr
 371
 

In Bochum werden die Blutkonserven knapp

In Bochum (Nordrhein-Westfalen) werden die Blutkonserven knapp. Einerseits haben im vergangenen Jahr weniger Menschen Blut gespendet, andererseits sorgte die derzeit herrschende Grippewelle dafür, dass weniger Blut gespendet wird.

Etwa 1.000 Blutkonserven werden täglich im Regierungsbezirk Arnsberg verbraucht. Um die Versorgung in Nordrhein-Westfalen zu gewährleisten, hat das Deutsche Rote Kreuz auf Blutkonserven aus anderen Bundesländer zurück gegriffen.

"Unser Vorrat reicht gegenwärtig nur noch für anderthalb Tage. Wir sind dringend auf neue Spender angewiesen", so das DRK.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Winter, Bochum, Blut, Konserve
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2013 19:51 Uhr von Maaaa
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Auf,auf zur Blutspende!
Kommentar ansehen
03.03.2013 20:26 Uhr von kleefisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Armes blutarmes Bochum.
Kommentar ansehen
03.03.2013 22:03 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mangel an Blutspenden zieht sich doch schon seit Jahren dahin. Da ist das nicht wirklich was Neues.
Kommentar ansehen
03.03.2013 22:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelpost

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
03.03.2013 22:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Doppelpost

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
04.03.2013 07:32 Uhr von Tinnu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wer mit Material, hier Blut, Geld verdienen will, sollte das auch mal bezahlen und nicht erwarten, das er es geschenkt bekommt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?