03.03.13 16:38 Uhr
 2.391
 

S+K-Betrug: Auch Banken mischten kräftig mit, doch haften wollen sie dafür nicht

Die Inhaber der Frankfurter Immobilienfirma S+K sitzen seit Kurzem in Untersuchungshaft. Sie verkauften über ein Schneeballsystem ahnungslosen Anlegern Immobilien-Fonds und verprassten etliche Millionen Euro mit Luxus-Sportwagen, Sex-Parties, teuren Uhren und vielem mehr (ShortNews berichtete).

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun. Banken sind in die Geschichte ebenfalls stark involviert. So investierte ein Lehrer aus Greven 35.000 Euro, weil er seinem Bankberater der Sparda-Bank vertraute. Die Bank lobte das Konzept von S+K. Doch die Fonds wurden von einer Tochterfirma einer Tochterfirma der Sparda-Bank verkauft.

Sparda weist jegliche Haftung zurück. Der Trick mit den Enkelgesellschaften hat Methode. Banken können so die Haftung auslagern. Die Tochterfirmen-Vertriebler müssen dem Anleger nicht offenlegen, welche Provisionen sie bekommen. Der Vertriebler gab sich aber als Mitarbeiter der Sparda-Bank aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Betrug, Haftung, Schneeballsystem, Sparda-Bank, S+K
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr
American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2013 16:38 Uhr von no_trespassing
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Wirtschaften heißt heute im Prinzip nichts anderes als das Auffinden von Gesetzeslücken, um den anderen über das Ohr zu hauen.

Die EU kann noch hunderte Bio-Verordnungen und Siegel machen, am Schluss landet das Motoröl doch im Hühnerfutter.

Und Banken regulieren? Witz komm raus. Die können Urenkel- und Schwippschwager-Firmen gründen, Hauptsache, man kommt irgendwie an das Anlegergeld. Geworben wird mit seriösem Namen geworben, weil sonst niemand anlegt.

Es muss eine Konglomeratshaftung her!
Kommentar ansehen
03.03.2013 17:54 Uhr von serenity1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Konglomerat bzw Molassegestein , Nagelfluhkette

aber Konglomeratshaftung ?
Kommentar ansehen
03.03.2013 18:43 Uhr von michel29
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wer aber auch glaubt, 12% oder so absurde Gewinne machen zu können, dem können nur noch Ärzte helfen....
Kommentar ansehen
03.03.2013 19:45 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oberster Grundsatz: Alles machen, nur nie erwischen lassen!!!
Kommentar ansehen
03.03.2013 21:26 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ michel29:

danke, wenigstens sagt das mal einer. risikolose 12% bieten nur betrüger an. bei 12% könnten die sich die typen auch einen kredit nehmen, anstatt auf das kapital von anlegern angewiesen zu sein. bestes zeichen, dass es hier um risiko-kapital handelt und um keine sichere anlage. im endeffekt wars nicht risiko-kapital sondern dreister betrug in großem umfang.

gier frisst hirn, auch bei normalos.

aber dennoch eine schweinerei der sparda.
Kommentar ansehen
03.03.2013 22:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn, dann muss man sich in erster Linie an den Berater bzw. die Firma, für die er arbeitete, halten.
Wenn der Vermittler sich als Mitarbeiter der Sparda-Bank ausgab, aber keiner war, dann sehe ich die Sparda-Bank aber erstmal nicht in der Verantwortung.
Interessant wäre die Frage, wie der Kontakt zu diesem Berater zustandegekommen ist. Wenn das auf Vermittlung der Sparda-Bank geschah und diese nicht darauf hingewiesen hat, dass das eine Drittfirma ist, sieht es für mich schon wieder anders aus.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?