03.03.13 16:27 Uhr
 1.238
 

Schweizer haben entschieden: "Managerabzocke" hat ein Ende

Heute fand in der Schweiz eine Volksabstimmung über Managergehälter statt. 68 Prozent der Wähler stimmten dabei für eine Begrenzung der Bezüge der Schweizerischen Top-Manager.

Kaum jemals zuvor hat eine Volksinitiative derart breite Zustimmung im Volk erfahren. Der Initiator Thomas Minder ist zufrieden. Der Fall eines Managers, dessen Austritt mit umgerechnet knapp 60 Millionen Euro vergoldet wurde, hatte Proteste ausgelöst und die Wahl erleichtert.

Bisher konnten Top-Manager an kaum einem anderen Ort in Europa so viel Geld verdienen wie in der Schweiz. Über die Höhe ihrer Bezüge bestimmten sie selbst. In Zukunft werden millionenschwere Einmalzahlungen beim Ausscheiden verboten sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Benedikt83
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Ende, Manager, Gehalt, Abzocke, Volksinitiative
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen