03.03.13 14:45 Uhr
 182
 

Fußball: Wolfgang Holzhäuser attackiert Hans-Joachim Watzke erneut scharf

Die vom BVB-Boss Hans-Joachim Watze angestoßene Diskussion um Werksvereine in der Bundesliga geht in eine neue Runde.

So legte Wolfgang Holzhäuser, Geschäftsführer von Bayer Leverkusen, in der eigenen Stadionzeitung nach. Er warf dem BVB vor, Werksvereine durch gezieltes Abwerben von Spielern schwächen zu wollen.

Dann ging er auf den Fall Stefan Kießling ein. Er erklärte, dass dieser bei Leverkusen bleiben werde und auch nach seiner Karriere als Profi beim Werksverein bleiben möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kritik, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Hans-Joachim Watzke, Wolfgang Holzhäuser, Werksverein
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2013 14:54 Uhr von symphony84
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Er warf dem BVB vor, Werksvereine durch gezieltes Abwerben von Spielern schwächen zu wollen."

So ähnlich macht das eher der FC-Bayern. Watzke hat doch die Situation beim "Doppelpass" erläutert. Getroffene Hunde bellen.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?