03.03.13 13:49 Uhr
 222
 

Afghanistan: Persönliche Entschuldigung von australischem Kommandeur für tote Kinder

"Wir bedauern es sehr, dass die internationale NATO-Truppe ISAF für den nicht beabsichtigten Tod zweier afghanischer Jungen verantwortlich ist". So entschuldigte sich der australische Oberbefehlshaber in Afghanistan, David Hurley, am heutigen Sonntag für die versehentliche Tötung zweier Kinder.

Der Vorfall trug sich am vergangenen Donnerstag zu. Soldaten waren auf auf einem Routineeinsatz in Urusgan unterwegs. Währenddessen wurden zwei acht und sieben Jahre alte Jungen erschossen. Der Provinzgouverneur äußerte, dass diese Vieh gehütet hätten.

Die Soldaten hätten die Kinder für Aufständische gehalten. Kurz zuvor war ein Hubschrauber von Aufständischen beschossen worden. Der Vorfall wurde bereits am Samstag von ISAF-Ermittlern untersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Kind, Afghanistan, Entschuldigung, Australier, Kommandeur
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren
Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2013 13:49 Uhr von Borgir
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
So bitter das ist. Ich möchte nicht in der Haut der Soldaten dort stecken. Die müssen immer mit Angriffen rechnen und da "übersieht" man denke ich schnell, dass es Kinder und keine Aufständischen sind. Ich will das nicht entschuldigen, aber die Soldaten sind an der Sache denke ich am Wenigsten die Schuldigen.
Kommentar ansehen
03.03.2013 18:05 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
+1 Borgir;

Schuld sind die feigen Schweine die sich bewusst zwischen die Zivilbevölkerung stellen, weil denen die eigene Bevölkerung mehr am Arsch vorbeigeht als uns...

Das hört aber zynischerweise erst dann auf, wenn "wir" uns nicht mehr dafür interessieren, ob Zivilsten bei Angriffen draufgehen, weil es dann keinen Schutzcharakter mehr für diese Subjekte hat.

Eine Entschuldigung ist somit eigentlich kontraproduktiv, so umgeben die sich noch mehr mit Zivilisten und freuen sich einen Ast ab, wenn ein Kind draufgeht.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
04.03.2013 06:57 Uhr von baselogo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dauert wohl doch noch ne weile bis wir den arabischen ländern die ach so hoch geschätzte demokratie bringen können

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?