03.03.13 13:40 Uhr
 829
 

Ägypten: Andenkenverkäufer besetzen Tal der Könige - Standmieten zu hoch

Touristen können derzeit das Tal der Könige in Ägypten nicht besuchen. Das Tal wird von Andenkenverkäufern blockiert, die mit der Aktion gegen hohe Standmieten protestieren wollen.

Augenzeugen berichteten, dass die Händler damit gedroht haben, den Eingang zum Karnak-Tempel zu besetzen.

Die Händler haben durch die politischen Unruhen einbrechende Einnahmen zu verzeichnen. Allerdings äußerten Beobachter, dass man durch solche Aktionen Touristen wohl noch mehr verschrecke.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ägypten, Streik, Verkäufer, Besetzung, Andenken, Tal der Könige
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2013 16:34 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ägypten und Touristen?

Da fahren tatsächlich noch Leute hin???
Sind vermutlich die "noch schnell mal hin, bevors abgerissen wird"-Touris...
Kommentar ansehen
03.03.2013 17:25 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nur wirklich Lebensmüde fahren da noch hin
Kommentar ansehen
03.03.2013 20:12 Uhr von georgygx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich war vorletztes jahr da und diese verkäufer waren zum kotzen.
ständig wurde man belästigt und die packten einem auch direkt in die taschen und suchten überall nach geld.
jedesmal, wenn ich ein foto machen wollte, stellte sich mir so einer in den weg und wollte etwa verkaufen oder geldstücke wechseln.
dazu die nerfigen kinder, die die kamera haben wollten um ein foto von mir zu machen.

die regierung soll die mieten ruhig noch höher setzen, damit diese ganzen idioten verschwinden und man in ruhe alles besichtigen kann ohne durchgehend belästigt zu werden.
das hatte mir aufjedenfall sehr die freude am besichtigen zerstört.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?