02.03.13 15:53 Uhr
 285
 

Piratenpartei: Schlechte Noten für Johannes Ponader - über 1.000 Mal "ungenügend"

Die Piratenpartei-Basis hat nun über die Vorstandsarbeit eine Bewertung vorgenommen. Johannes Ponader bekam dabei besonders schlechte Zensuren. Gewohnt ist er dies nicht, schließlich hat er sein Abitur in Bayern mit 1,0 absolviert.

Doch die Piratenbasis vergab an Ponader über 1.000 Mal die Note 6. Insgesamt votierten 5.000 Parteimitglieder. Besonders die Außendarstellung sei für die Partei eine Zumutung, so die Meinung. Ein Mitglied riet ihm: "Übernimm endlich Verantwortung für deine Partei und stell deine Person hinten an."

Es gab aber auch Meinungen, dass Ponader zumindest die Piraten-Grundwerte vertrete. Die Abstimmenden konnten ihr Votum beliebig veröffentlichen.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Piratenpartei, Abstimmung, Votum, Johannes Ponader
Quelle: www.zeit.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2013 15:53 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Übrigens: Die Piratenpartei sucht derzeit Slogans für den Bundestagswahlkampf:

https://sggestaltung.piratenpad.de/...

Da kann jeder mitmachen, auch Nichtmitglieder. Einfach bei Gefallen von Slogans ein +1 dahinterschreiben.

Bei manchen sind auch konkrete Plakatvorschläge dabei.
Kommentar ansehen
02.03.2013 18:36 Uhr von Maaaa
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Selbst schuld, so wie der sich in der Öffentlichkeit präsentiert hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?