02.03.13 13:08 Uhr
 892
 

Das sollte man wissen: Die Luftfeuchtigkeit beeinflusst Grippeviren

Das Health Effects Laboratory der Universität von West Virginia in Morgantown weist jetzt darauf hin, dass die Luftfeuchtigeit ein entscheidender Faktor bei der Infektiosität von Grippeviren ist.

Je höher die Luftfeuchtigkeit ist, desto niedriger ist die Infektiosität bei per Tröpfcheninfektion übertragenen Grippeviren. Auf die Anzahl der Viren hat die Luftfeuchtigkeit jedoch keinen Einfluss.

Bei einer Luftfeuchtigkeit von 23 Prozent haben Grippeviren eine Infektiositätsrate von 70 bis 77 Prozent. Steigt die Luftfeuchtigkeit hingegen jedoch auf 43 Prozent an, haben die Grippeviren nur noch eine Infektiositätsrate von 14 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Grippe, Infektion, Luftfeuchtigkeit
Quelle: www.aerzteblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2013 13:03 Uhr von PatrickMoser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Auswirkung trockener Luft auf Grippeviren wurde bereits in einem Forschungsergebnis vor 10 Jahren dokumentiert. Neu ist bei der aktuellen Studie der Versuchsanlagenaufbau. Neben dem Austrocknen der Schleimhäute könnte auch der Luftionen-Gehalt eine Auswirkung auf die Grippeviren haben. Das ist Basis eines aktuellen Forschungsprojekts. Mehr zur Thematik: http://www.trockeneluft.com

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?