02.03.13 13:07 Uhr
 188
 

Italien: Wahlsieger Beppo Grillo ist froh, nicht sofort eine Mehrheit bekommen zu haben

Der Überraschungssieger der Wahlen in Italien, Beppo Grillo, ist froh, dass er nicht jetzt schon die Mehrheit erlangt hat. Das politische System in Italien hätte keine Chance zu überleben. Außerdem will Grillo die Schulden des Landes neu verhandeln.

"Wir werden erdrückt - nicht von dem Euro, sondern von unseren Schulden. Wenn die Zinsen 100 Milliarden Euro pro Jahr betragen, sind wir tot. Es gibt da keine Alternativen", so Grillo in einem Interview. Italien würde darüber hinaus zur Lira zurück wechseln, wenn die Situation nicht besser werde.

Eine Koalition kommt für Grillo weder mit den Linksdemokraten noch mit den Rechtskonservativen in Frage. Die Partei von Grillo hatte bei den Parlamentswahlen 25,5 Prozent der Wählerstimmen erhalten.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Mehrheit, Wahlsieger, Beppo Grillo
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?