02.03.13 10:51 Uhr
 174
 

Großbritannien: Mörder wollte Queen sehen - Einweisung in Psychiatrie

Ghodratollah B. ermordete im Juni 2012 den schlafenden Obdachlosen Mark M. Nach der Tat versuchte er mehrmals, in den Buckingham Palast zu gelangen. Der Mann wurde jetzt auf Anweisung des Gerichts in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Der Täter behauptet, er würde Stimmen hören. Diese Stimmen würden ihm befehlen, jemanden zu töten, damit er König wird. Als er am Buckingham Palast aufgehalten wurde, behauptete er, er wäre der König von Afghanistan und wolle die Queen sehen.

Der Mann stammt ursprünglich aus Afghanistan und hatte Asyl beantragt. Vor der Tat wurde er bereits zwei Mal in die Psychiatrie eingewiesen. Da die Behörden meinten, er würde seine Krankheit nur wegen des Asylantrags vortäuschen, wurde er wieder aus der Klinik entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Mörder, Queen, Psychiatrie
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?