02.03.13 10:38 Uhr
 165
 

Formel 1: Jules Bianchi erhält doch noch ein Cockpit

Eigentlich standen die Piloten der diesjährigen Formel 1-Saison fest. Doch dann gab es bei Marussia doch noch eine Veränderung. Mit sofortiger Wirkung wird Luiz Razia durch Jules Bianchi ersetzt. Der Franzose wird bereits heute bei den Testfahrten erstmals im MR02 sitzen.

Der ausschlaggegebende Grund für die Vertragsauflösung war, dass Razias Sponsoren die vereinbarten Zahlungen an das Team nicht ausführten. Da das finanziell schwach aufgestellte Marussia-Team allerdings darauf angewiesen ist, sah man sich gezwungen, zu handeln.

Bianchi wird durch Ferrari unterstützt und war in den letzten Jahren als Testfahrer für Force India im Einsatz. Sein Teamkollege ist der Brite Max Chilton.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -snake-
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Cockpit, Jules Bianchi
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2013 12:33 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich find das cool...
vielleicht gewinne ich ja mal nen millionenbetrag...
und dann werde ich mich da auch mal einkaufen...
mal einen echten F1 boliden fahren...muss doch geil sein

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?