02.03.13 10:26 Uhr
 449
 

USA: Doline instabil - Rettungskräfte können nichts tun (Update)

Die Doline, die gestern unter einem Schlafzimmer entstand und wodurch der Bewohner verschüttet wurde (ShortNews berichtete), ist nach Angaben der Behörden "extrem instabil". Das Erdloch droht größer zu werden und alles in seinem Umfeld zu verschlucken.

Die Situation ist so gefährlich, dass Rettungskräfte sich dem Haus nicht nähern können. Erst wenn die Lage so sicher ist, dass man Geräte und Personen sicher an die Unglücksstelle bringen könne, werde man die Rettungsmaßnahmen fortsetzen können. Bis dahin könne man nur abwarten.

Die Doline ist sechs bis neun Meter breit. Über Nacht wäre das Erdloch aber plötzlich tiefer geworden, es ist jetzt mehr als sechs Meter tief. Im Moment nimmt man Bodenproben, um zu entdecken, wo die instabile Region rund um den Karsttrichter aufhört. Zwei Nachbarhäuser wurden deshalb evakuiert.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Erdloch, Doline
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2013 12:10 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde!
Kommentar ansehen
02.03.2013 12:34 Uhr von Kanga
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
das ist das schwarze loch...
hat sich jetzt vom cern bis inne USofA durchgefressen..
darum is das dingen wohl auch abgeschaltet...
hihi
Kommentar ansehen
02.03.2013 14:25 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hubschrauber sind auch gefährlich.

Die Rotoren erzeugen nämlich einen abwärtsgerichteten Luftsog, welcher bei extrem instabilem Erdreich für weitere Abbrüche sorgen könnte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?